Fastems baut Kundenbetreuung in DACH-Region aus

Zentralisierte Produktion in Tampere, Finnland, zur Steigerung der Fertigungseffizienz

(PresseBox) ( Issum, )
Der finnische Spezialist für Automatisierungssysteme in der zerspanenden Fertigungsindustrie verstärkt seine Kundenbetreuung in der DACH-Region. Gleichzeitig sollen ein Joint-Venture mit dem niederländischen CNC-Spezialisten HALTER CNC Automation gegründet und die Produktion in Tampere, Finnland zusammengeführt werden. Damit will Fastems der wachsenden Nachfrage nach intelligenten und agilen Fertigungssystemen mit auf die jeweilige Anwendung optimierter Software nachkommen. Durch diese Maßnahme kann Fastems seine Kunden bei der kontinuierlich zunehmenden Komplexität in der Fabrikautomatisierung besser mit verstärkten Vertriebs-, Service- und Entwicklungsteams unterstützen.

In der Fertigungsindustrie werden die Produktlebenszyklen immer kürzer und die Produktpaletten immer breiter. Gleichzeitig nimmt die Komplexität in der Fertigung zu. „Indem wir uns auf das Entwickeln und Einführen unserer eigenen Manufacturing Management Software (MMS) konzentrieren, unternehmen wir entscheidende Schritte, um die Fertigungsindustrie durch Digitalisierung, Robotik und Integration zu revolutionieren.“, sagt Mikko Nyman, CEO der Fastems Gruppe. Mit dem gleichzeitigen Zusammenführen der gesamten Produktion an einem Standort, Investitionen in kundennahe Softwarefunktionen und dem verbesserten Kundensupport steigert Fastems seine Wettbewerbsfähigkeit und sichert das zukünftige Wachstum ab.

Beim Ausbau der Kundenbetreuung will Fastems auf eigene Mitarbeiter setzen, die zuvor in der Entwicklung und Produktion im Werk Issum beschäftigt waren. „Zusammen mit unserem geplanten Joint Venture mit HALTER CNC Automation, mit dem wir bereits seit sechs Jahren erfolgreich HALTER LoadAssistant-Systeme entwickeln, werden wir flexible und benutzerfreundliche Plug-and-Play Automatisierungslösungen anbieten. Wir werden mit unseren Vertriebs-, Service- und Entwicklungsteams in den Regionen Düsseldorf und Stuttgart nah an unseren Kunden sein“, unterstreicht Heikki Hallila, Geschäftsführer der Fastems Systems GmbH.

Es ist beabsichtigt, die Produktion im Werk Issum, Deutschland, nach dem Auslaufen der bestehenden Projekte einzustellen und nach Tampere zu verlagern. Für einen Großteil der in Issum beschäftigten Mitarbeiter sollen neue Arbeitsplätze, vornehmlich in der Kundenbetreuung und im geplanten Joint Venture mit Halter angeboten werden. Für die übrigen Mitarbeiter sollen sozialverträgliche Lösungen gefunden werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.