Fassi - 2016 noch auf 3 Messen

Das neue Spitzenmodell von Fassi ist der F2150RA/RAL.(Fotos: Fassi Ladekrane GmbH / Gründau) (PresseBox) ( Gründau, )
Mit der Nordbau (F-Süd-S660, Heider Straße) der IAA Nutzfahrzeuge (FG M51) und der GaLaBau (7A-504) stehen 2016 bei Fassi Ladekrane noch 3 Messebeteiligungen an. Neben neuen Lkw-Kranen in allen Leistungsklassen stellt Fassi einen neuen Abrollkipper der Marke Marrel sowie spezielle Aufbau-Krane für die Recycling- und die Holzwirtschaft der Marke Cranab vor.

Fassi Gru - 4 neue Krane sind 2016 die Highlights

Das neue Spitzenmodell von Fassi ist der F2150RA/RAL ist eine direkte Weiterentwicklung des F1950RA/RAL. In Bezug auf die Hubklasse ist er, dank der Kombination mit dem XP-System (Extra Power) auf einem höheren Niveau positioniert. Tatsächlich haben sich die Hubleistungen bei der RA-Version um ca. 10% und bei der RAL-Version sogar um 16% gesteigert, laut Ausführung CE – Richtlinie (EN 12999) in HD5/S2.

Neu ist auch der F545RA xe-dynamic, einem 50 tm Kran der auch für den Aufbau auf einem 3Achs-Chassis geeignet ist.

Fassi Gru vernachlässigt den Markt der „kleinen Krane“ nicht und präsentiert mit dem F65B und dem F70B e-dynamic zwei Modelle mit Kniehebel am Knickarm. Bei beiden neuen Modellen der 6-7 tm Klasse konnte das Eigengewicht gegenüber den Vorgängermodellen deutlich reduziert werden. Die Verwendung von UHSS-Stählen (ultrahochfester Stahl) ermöglichte eine Gewichteinsparung von rund 9 % im Vergleich zum Vorgängermodell. Hiervon profitiert die Nutzlastkapazität des Fahrzeuges, auf denen sie installiert werden. Außerdem führte die Ausführung der Stahlkonstruktion zu einer Steigerung der hydraulischen Ausladung um 9 % im Vergleich zum Vorgängermodell verbunden mit einer deutlichen Steigerung des Arbeitsbereichs.

Fassi V7 – die neuen Funksteuerungen

Mit der Einführung der neuen Funksteuerungen V7 unterstreicht Fassi seine Führungsposition durch Innovation in der Kranbranche. Die Weiterentwicklung der Elektronik in Richtung Digitaltechnik hat die Forschung- und Entwicklungsabteilung des italienischen Unternehmens veranlasst, eine richtungsweisende Kontroll- und Steuerschnittstelle zu realisieren, welche die Anwendung des Krans noch präziser und leistungsfähiger gestaltet. Möglich wurde dies durch die Entwicklung von immer fortschrittlicheren und patentierten Kontrollsystemen, welche eine direkte Dialoglösung mit dem kontrollierten System realisiert.

Fassi ist mit diesem Produktportfolio weltweit unter den Top 3 bei den Kran- und Aufbautenherstellern.

Cranab Spezialist für Holz- und Recycling-Krane

Der Cranab TZ 12 ist das erste Modell einer neuen Baureihe von Z-Kranen. Leistungsmäßig ist der TZ12 ein mittelgroßes Modell. Die Z-Kran-Reihe wird zudem durch ein L-Kran-Reihe in verschiedenen Leistungsgrößen ergänzt, welche sich bereits in der Erprobung befindet. Prototypen der L-Krane sind bei Anwendern bereits im Einsatz. Cranab bietet ein umfassendes Programm an Spezialkranen für die Recycling- und Forstwirtschaft. Zuverlässigkeit unter den härtesten Einsatzbedingungen kennzeichnen die Arbeitsmaschinen.

Marrel – neue Generation Abrollkipper ist besonders leicht

Die neue Generation von Hakenwechselgeräten bei Marrel in Teleskop- und Knickarmausführung ist besonders leicht. Die Knickarm-Hakengeräte punkten durch eine besonders flache Behälteraufnahme. Die neuen Baureihen sind für Lkw-Chassis von 14 bis 22 Tonnen ausgelegt. Die Abrollkipper bieten durch den neuen Marrel-Kipprahmen eine verbesserte Kipp- und Aufnahmeleistung als herkömmliche Aufbauten. Marrel verringerte zudem die Aufbauhöhe, sowie das Eigengewicht des Aufbaus und verbesserte die Arbeitsgeschwindigkeit. Die neue Produktreihe eignet sich für alle gängigen Chassis-Größen, denn die Systemlänge des Aufbaus kann problemlos in Schritten von 100 mm angepasst werden. Damit ist für jedes gängige Lkw-Chassis ein perfekt passender Aufbau verfügbar. Die Verschraubung von Aufbau und Chassis ist Standard. Seit 2013 ist Marrel Teil der Fassi-Gruppe.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.