PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 521554 (fairXperts GmbH & Co. KG)
  • fairXperts GmbH & Co. KG
  • Hauptstraße 7
  • 72639 Neuffen
  • http://www.fairxperts.de
  • Ansprechpartner
  • Doris Schulz
  • +49 (711) 854085

Immer heikler – Reinigen von Mehrwegverpackungen

Steigende Sauberkeitsanforderungen wirtschaftlich erfüllen

(PresseBox) (Neuffen, ) Für die Reinigung von Mehrwegverpackungen und KLT verfügen viele Speditionen und Logistikunternehmen über eine Reinigungsanlage. Allerdings reicht die damit erzielbare Qualität häufig nicht mehr aus, um die in den letzten Jahren enorm gestiegenen Sauberkeitsanforderungen zu erfüllen. Als weltweit einzige Fachmesse mit ausschließlichem Fokus auf die Prozesskette der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung bietet die 10. parts2clean, die vom 23. bis 25. Oktober 2012 auf dem Stuttgarter Messegelände stattfindet, auch effiziente Lösungen für die KLT-Reinigung mit höchsten Reinheitsanforderungen. Ergänzend bietet das gefragte parts2clean Fachforum viel praktisches Wissen rund um die Themen KLT-Reinigung, Verpackung und temporärer Korrosionsschutz.

Insbesondere in der Automobil-, Elektronik- und Hydraulikindustrie sowie Medizintechnik sind die Anforderungen an die Bauteilsauberkeit in den letzten Jahren enorm gestiegen. Entsprechend haben sich die Ansprüche an die Sauberkeit der für den Transport und Lagerung eingesetzten Kleinladungsträger (KLT), Deckel, Trays, Blister und Großladungsträger (GLT) erhöht. Inzwischen ist es keine Seltenheit mehr, dass die für die Teile geltenden Sauberkeitsspezifikationen wie beispielsweise kein Partikel größer 200 µm auch bei der Reinigung der Mehrwegverpackungen eingehalten werden müssen. Hinzu kommt häufig, dass die Reinigungsparameter zu kontrollieren und zu dokumentieren sind. Dies macht leistungsfähige Reinigungslösungen erforderlich, die optimal an die Aufgabe abgestimmt sind.

Mehrzonen-Reinigung für höchste Reinheitsanforderungen
Reinigungsaufgaben mit Restschmutzanforderungen (Feinreinigung) lassen sich üblicherweise nur mit Anlagen zuverlässig erfüllen, die mehrere Zonen aufweisen. Sie ermöglichen dadurch eine Grob-, Zwischen- und Feinreinigung der Ladungsträger, Trays und Blister. Gleichzeitig minimiert die Unterteilung in Zonen die Verschleppung von Schmutz. Außerdem empfiehlt es sich, stark verschmutzte beziehungsweise verölte Behälter vorher durch eine nicht für Feinreinigungsaufgaben eingesetzte Anlage laufen zu lassen. Dies verhindert Schmutzablagerungen in der Anlage und sorgt für eine längere Standzeit der Reinigungsflüssigkeiten und damit für eine höhere Wirtschaftlichkeit. Flecken und Verkrustungen an und in den Behältern lassen sich vermeiden, wenn der letzte Spülprozess mit VE-Wasser durchgeführt wird. Um eine vollständige Trocknung von Behältern, Blistern und Trays aus temperatursensiblem Kunststoff ohne Verformung sicherzustellen, darf die eingesetzte Warmluft nicht zu heiß sein. Erreicht wird eine zuverlässige Trocknung durch eine ausreichend lang konzipierte Trocknungsstrecke.
Als Reinigungsmedien kommen üblicherweise wässrige Neutralreiniger zum Einsatz, die auf die Verschmutzung und den Kunststoff abgestimmt sind. Sie sorgen für eine zuverlässige Entfernung der Verunreinigungen ohne die Oberfläche der Verpackung anzugreifen. Die Reiniger entfalten ihre volle Wirkung in einem Temperaturbereich zwischen 45 und 60°C.

An das Gebinde angepasster Prozess
Eine Herausforderung bei der Reinigung von Mehrwegverpackungen stellt auch die Vielfalt der in den verschiedenen Industriebereichen eingesetzten Behältnisse dar. Um die Reinigungsparameter wie etwa Druck, Anzahl und Abstand der im Reinigungsprozess eingesetzten Düsen sowie Trocknungsleistung an die Größe, Beschaffenheit und Verschmutzung der Behältnisse anzupassen, verfügen moderne Reinigungsanlagen über SPS-Steuerungen. Darin lassen sich behälterspezifische Reinigungsprogramme hinterlegen. Dies sorgt nicht nur für eine effektive und bedarfsgerechte, sondern auch energieeffiziente Reinigung.

Wasseraufbereitung – Einsparpotenzial nutzen
Für einen zuverlässigen und wirtschaftlichen Reinigungsprozess spielt die Wasseraufbereitung ebenfalls eine wichtige Rolle. Dazu zählen Ölabscheider sowie Verdampfer und eine bedarfsgerecht ausgelegte Filtration für den kontinuierlichen Austrag von Fetten und Ölen sowie von teilchenförmigem Schmutz wie Späne. Bei hohen Sauberkeitsanforderungen kommen noch Osmoseanlagen zur Herstellung von VE-Wasser hinzu. Eine optimal ausgelegte Wasseraufbereitung trägt einerseits zu hoher Prozesssicherheit bei. Andererseits sorgt sie für eine lange Standzeit der Bäder und damit für einen wirtschaftlichen und nachhaltigen Einsatz von Wasser, Chemie und Energie.

Komplettprogramm für die effiziente KLT-Reinigung
Die internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung parts2clean präsentiert vom 23. bis 25. Oktober 2012 Produkte und Dienstleistungen, um die Reinigung von Mehrwegverpackungen zu optimieren und an steigende Sauberkeitsanforderungen anzupassen. Das Ausstellungsportfolio der parts2clean umfasst Anlagen, Verfahren und Prozessmedien sowie deren Aufbereitung für das Entfetten, Reinigen, Entgraten und Vorbehandeln von Bauteilen, Warenkörbe und Werkstückträger, Handling und Prozessautomatisierung, Reinraumtechnik, Lohnreinigung, Qualitätssicherung, Testmethoden, Analyseverfahren, temporären Korrosionsschutz, Konservierung, Verpackung und Fachliteratur. Ergänzend zu den Ausstellerinformationen bietet das als Wissensquelle etablierte und gefragte Fachforum viel Know-how rund um die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung. Das Fachforum wird bei der Jubiläumsveranstaltung auf dem Stuttgarter Messegelände erstmals zweisprachig, deutsch/englisch, durchgeführt. Weitere Informationen unter www.parts2clean.de.

- - -

Wir freuen uns auf ein Exemplar von beziehungsweise einen Link zu allen Publikationen, in denen Inhalte dieser Presseinformation veröffentlicht werden. Vielen Dank.

Ansprechpartner für Redaktionen und zum Anfordern von Bildmaterial:

SCHULZ. PRESSE. TEXT., Doris Schulz, Journalistin (DJV),
Martin-Luther-Strasse 39, 70825 Korntal, Deutschland, Fon +49 (0)711 854085,
Fax +49 (0)711 815895, ds@pressetextschulz.de, www.schulzpressetext.de