PaintExpo 2020 – Trends und Impulse für die Lackiertechnik

8. Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik in Karlsruhe (Deutschland), 21. bis 24. April 2020

Bildquelle: PaintExpo (PresseBox) ( Oberboihingen, )
Die PaintExpo wird das Messegelänge Karlsruhe vom 21. bis 24. April 2020 wieder zum internationalen Marktplatz für Innovationen, Anwendungen, Zukunftstechnologien und Trends rund um die industrielle Lackierung verwandeln. Bereits Ende März 2019 haben rund 400 Unternehmen ihre Standfläche für die 8. Weltleitmesse fest gebucht. Die Global Player der Branche sind dabei ebenso vertreten wie innovative mittelständische und kleinere Unternehmen. Besucher erwartet ein komplettes Lösungsangebot, um Lackierprozesse zu optimieren und zukunftsfähig zu gestalten.

Als Querschnittstechnologie hat die industrielle Lackiertechnik einen entscheidenden Einfluss auf die Wertschöpfung von Unternehmen – ob Inhouse-Lackierabteilung oder Lohnbeschichter. Dabei steigen global sowohl bei der Herstellung von Industrieprodukten und Konsumgütern als auch im Architekturbereich die Anforderungen, die bei der Lackierung beziehungsweise Beschichtung zu erfüllen sind. Einerseits geht es darum, die Lackierqualität weiter zu verbessern und dem immer stärker werdenden Wunsch nach individualisierten Produkten bei einem hohen Kostendruck gerecht zu werden. Andererseits gilt es strengere Umweltschutzvorgaben einzuhalten und Ressourcen effizienter zu nutzen. Darüber hinaus stellen der Leichtbau mit Multimaterial-Substraten sowie neue Fertigungsverfahren wie die additive Fertigung mit rauen und porösen Oberflächen neue Herausforderungen an die Lackiertechnik. Dann sind da noch Trends wie Automatisierung und Digitalisierung, die Lackierbetriebe und -abteilungen beschäftigen. All diese Themen stehen im Fokus der kommenden PaintExpo, die vom 21. bis 24. April 2020 auf dem Messegelände in Karlsruhe durchgeführt wird. Und das mit einem so umfassenden Angebot, wie es rund um den Globus nirgendwo sonst zu finden ist. Bis Ende März hatten schon rund 400 Unternehmen ihren Stand fest gebucht, darunter alle Markt- und Technologieführer aus der Branche „Die frühzeitige und starke Nachfrage nach Ausstellungsfläche auf der PaintExpo macht deutlich, dass Anbieter industrieller Lackiertechnik die Teilnahme an der Weltleitmesse als unverzichtbar sehen. Es ist deshalb schon absehbar, dass wir Besuchern das weltweit aktuellste und umfassendste Angebot zur industriellen Lackiertechnik und zur Lösung ihrer individuellen Aufgabenstellungen präsentieren werden“, berichtet Jürgen Haußmann, Geschäftsführer des Veranstalters FairFair GmbH.

Alle Technologien, Werkstoffe und Branchen

Das Ausstellungsspektrum der PaintExpo deckt von der Pulverbeschichtung über die Nass- und UV-Lackierung bis zum Coil und Inmould Coating alle Technologien der industriellen Lackiertechnik ab und erstreckt sich über die gesamten Prozessketten. Um die hohen Ansprüche an Qualität, Flexibilität, Material-, Energie- und Kosteneffizienz bei der Lackierung von Bauteilen, beispielsweise aus Metallen, Kunststoffen, Holz, Holzwerkstoffen, Glas und Materialkombinationen, zu erfüllen, präsentieren die ausstellenden Unternehmen Innovationen, Technologien, Prozesse und Dienstleistungen zur Prozessgestaltung, -durchführung und -optimierung. Dies beginnt bei der Teilevorbehandlung und beinhaltet die Anlagen- und Applikationstechnik, Fördersysteme, Trocknung bis hin zur Qualitätskontrolle und Verpackung der beschichteten Produkte. Bei Lacksystemen stehen neue und weiterentwickelte Lösungen für alle Beschichtungsverfahren im Fokus, unter anderem Ultra-High-Solids, Chromersatzlacke, Gel-Coats, Systeme, die der beschichteten Oberfläche spezielle funktionelle und/oder dekorative Eigenschaften verleihen, den Korrosionsschutz verbessern sowie zu Material- und Energieeinsparungen beitragen. Antworten auf die Herausforderungen durch den Trend zur Individualisierung bis zur Losgröße 1 bieten die Aussteller mit Anlagen- und Optimierungskonzepten, die konsequent auf Flexibilität, Qualität und Effizienz ausgelegt sind.
Die Simulation und Automatisierung des Lackierprozesses sind weitere aktuelle Themen, die bei der kommenden PaintExpo im Fokus stehen. Eine zunehmende Relevanz gewinnt insbesondere in der Lohnbeschichtung auch Industrie 4.0, also die digitale Einbindung des Beschichtungsprozesses in die Fertigung. Lösungen, mit denen sich dies realisieren lässt, werden auf der Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik ebenfalls zu sehen sein.

„Das komplette und repräsentative State-of-the-Art-Angebot ermöglicht Lohnbeschichtern und Besuchern aus inhouse-lackierenden Unternehmen aller Branchen, die für ihre Aufgabenstellung technisch und wirtschaftlich optimale Lösung effizient und schnell zu finden“, ist sich Jürgen Haußmann sicher.

Mehr Informationen, das komplette Ausstellungsportfolio und die vorläufige Ausstellerliste stehen unter www.paintexpo.de zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.