Integriertes Smart Power Stage (SPS) Modul von Fairchild Semiconductor bietet Effizienz und höhere Leistungsdichte

Modul vereinfacht Stromversorgung von Servern und Telekommunikationssystemen bei kleinerer Bauform

Integriertes Smart Power Stage (SPS) Modul von Fairchild Semiconductor bietet Effizienz und höhere Leistungsdichte (PresseBox) ( München, )
Fairchild Semiconductor hat mit der Smart Power Stage (SPS) Modulfamilie eine kompakte Leistungsstufe der nächsten Generation mit integriertem MOSFET und Treibern entwickelt. Die Bauteile ermöglichen eine hohe Schaltfrequenz was wiederum eine Verbesserung der Leistungsdichte zur Folge hat. Sie eignen sich somit für synchrone DC-DC-Abwärtsregler in leistungsfähigen Server- und Telekommunikationssystemen.

Der ganzheitliche Ansatz optimiert das dynamische Verhalten des Treibers und des MOSFETs, reduziert der Systeminduktivität und verringert den RDS(on) der Power-MOSFETs. Die Smart Power Stage Module verwenden die leistungsfähige PowerTrench® MOSFET Technologie von Fairchild, um ein unkontrolliertes Überschwingen zu vermeiden. Dadurch benötigen die meisten Abwärtsreglern keine Snubber-Schaltungen.

Die SPS-Familie verfügt über ein thermisches Monitoring (TMON), eine programmierbare thermische Abschaltung, Zero Cross Detection (ZCD) und eine interne Fehlererkennung. TMON erfasst die reale Temperatur des Moduls, so dass die Entwickler keine externe NTC-Schaltung (Thermistor) mehr benötigt. Somit lassen sich Bauteile und Platz auf der Leiterkarte einsparen, was letztendlich die Materialkosten reduziert.

Des Weiteren ermöglicht die programmierbare thermische Abschaltung es den Entwicklern, den genauen Punkt für den Übertemperaturschutz entsprechend den Systemanforderungen einzustellen. Der vorhandene ZCD Schaltkreis erkennt automatisch negative Drosselströme, so dass das Modul in den Dioden-Emulationsmodus schaltet, was letztendlich die Effizienz bei geringen Lasten verbessert. Die Erkennung schwerwiegender interner Fehler (catastrophic fault detection) schaltet den Ausgang des Treibers ab, wenn ein Kurzschluss des High-Side-MOSFET erkannt wird und schützt somit das Gesamtsystem vor Schaden.

Der Treiber hat einen Abschaltstrom von weniger als 3 µA, was einen sehr geringen Ruhestrom des Systems gewährleistet. Das Dual Cool™ Gehäuse ermöglicht dem Modul eine Wärmeableitung sowohl über die Unterseite (über die Leiterplatte) als auch über die Oberseite an die Luft oder an einen Kühlkörper.

Die SPS-Familie ist ideal für mehrphasige Prozessor- und Memory Applikationen mit Mehrphasenreglern in Servern, Workstations und Highend-Motherboards, für Netzwerk- und Telekommunikationssysteme (ASIC-Core Spannungsregler) sowie für kleine Point-of-Load-Module.

Die Preise der Bauteile der SPS-Familie ab 1.000 Stück finden hier.
Verfügbarkeit: Muster sind auf Anfrage erhältlich.
Lieferzeit: 8 bis 12 Wochen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.