PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 757191 (Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.)
  • Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.
  • Stammheimer Str. 35
  • 70435 Stuttgart
  • http://www.fsk-vsv.de

Ungewöhnliche Polyurethan-Anwendungen vorgestellt

FSK zeichnet weltbekannte Ideen als Innovation aus

(PresseBox) (Frankfurt/Main / Stuttgart, ) Ohne Treibstoff zu fliegen oder ohne Leder Fußball-Weltmeister zu werden und ein 150 Jahre altes Fahrrad in die Neuzeit zu versetzen, all das waren Gründe für die Polyurethan-Innovationspreise 2015 des FSK. Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane hat während der Fachtagung Polyurethane 2015 innovative Produktideen und -anwendungen aus Polyurethan, wie die Kabine des weltumfliegenden Solarflugzeugs „Solar Impulse“, ausgezeichnet. Die Kabine sollte leicht und gut temperaturgedämmt sein sowie wichtige mechanische Eigenschaften, wie Festigkeit, damit verbinden. Hierfür wurde von Covestro ein Hochleistungs-Polyurethanhartschaum entwickelt, der all diese Eigenschaften erfüllt. Mit dem Solarflugzeug wurde nicht nur eine neue Anwendung gefunden, sondern die Erkenntnisse aus dieser Hartschauminnovation sollen auch in bisherigen PUR-Hartschaum-Anwendungen (Bau, Dämmung, Kühlschränke, Kühlfahrzeuge usw.) einfließen.

Ähnliche Ziele verfolgt das Konzept „Hochrad 1865 E-Veloziped“ der BASF, das aus modernen Hochleistungsmaterialien und Kunststoffen gebaut wurde. So wurde erstmals ein expandiertes thermoplastisches Polyurethan (ETPU) für den Radreifen entwickelt. Anders als herkömmliche Luftschlauch-Reifen kann dieser abriebfeste Voll-PUR-Reifen keine Luft mehr verlieren.    Eingesetzt wird dieses Material seit kurzem als Sohle in Hochleistungs-Sportschuhen und in technischen Anwendungen, wie zur Ladungssicherung. Extreme Stoßfestigkeit und hervorragende Dämpfungseigenschaften bei minimalem Gewicht machen den ETPU für viele Anwendungen zu einem hoch interessanten und zukunftsträchtige Werkstoff.

Mit dem „Brazuca 2014“ zeichnet der FSK die Unternehmen Adidas und Covestro für die langjährige Entwicklung von Polyurethan-Fußbällen aus, die Leder aus der Anwendung völlig verdrängt hat. Ideale Eigenschaften, wie das geringe Gewicht, die Flugeigenschaften und die Oberfläche, haben nicht nur zu einem hohen Niveau im Sport beigetragen und internationale Standards gesetzt, sondern auch der Gesundheit einen Dienst erwiesen. Verletzungen durch einen Fußball aus Leder, der sich mit Wasser vollsaugt oder durch harte Nähte treten heute mit dem Polyurethan Fußball nicht mehr auf.

Für ein modulares Aufbewahrungssystem aus Polyurethan, in Form von Wandelementen, die wie Seepocken aussehen, erhielt die Studentin Mara Freigang aus Mainz ebenso einen Studentenpreis für ihre Idee verliehen, wie der Promotionsstudent Peter Schneider vom IKV in Aachen für seine Forschungsarbeit. Peter Schneider hat im Pultrusionsverfahren einen interessanten Prozess mit Sandwichaufbau und pultrodierten Polyurethan-Profilen mit hartem PUR-Schaumkern entwickelt, der neue Anwendungsmöglichkeiten bei gleichzeitiger Kosteneinsparung ermöglicht.

Website Promotion