Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1143216

Hochschule Stralsund - University of Applied Sciences Zur Schwedenschanze 15 18435 Stralsund, Deutschland https://www.hochschule-stralsund.de/
Ansprechpartner:in Frau Astrid Weber +49 3831 456528

Hochschule Stralsund: Fünf Jahre Digitalisierungs-Support für den Mittelstand

Stralsunder Team des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Rostock zieht Bilanz und blickt auf die neue Förderung im „Mittelstand-Digital Zentrum Rostock“ ab März 2023

(PresseBox) (Stralsund, )
Ein seit 1992 erfahrener Gewaltpräventionstrainer aus Stralsund, der plötzlich online gehen muss, ein junges aufstrebendes Greifswalder Team mit der Idee eines Online-Innovationscampus, aber Bedarfen bei IT-Fragen, ein Gesundheitsdienstleister, der seine digitale Plattform für das betriebliche Gesundheitsmanagement erweitern will – Wie kann der hiesige Mittelstand Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen und diese nutzen, um am Markt zu bleiben oder zu wachsen? Der individuellen Beantwortung dieser Fragen  hat sich das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock, zu dem ein Projektteam der Hochschule Stralsund gehört, vor fünf Jahren verschrieben. In diesem Zeitraum blick das Stralsunder Team auf 40 Umsetzungsprojekte zurück. Dazu kommen zahlreiche Vorträge, Publikationen, Fachworkshops für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Informationsgespräche zur Digitalisierung. „Die Projekte, die wir begleitet haben, sind so vielfältig wie der Mittelstand selbst. Die betreuten Organisationen reichen vom Ein-Personen-Unternehmen aus der Gesundheitsbranche bis zum STRALSUND MUSEUM“, berichtet Prof. Dr. Michael Klotz, Projektleiter der Hochschule Stralsund, „unsere Motivation ist klar: Wir wollen die Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verständlich, anschaulich und greifbar machen und sie dadurch unterstützen, ihr Potential auszuschöpfen und damit zur Förderung und Aufwertung der Region beitragen“.

Die Anfänge und die Expert*innen

Im Dezember 2017 startete das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock als Teil der Förderinitiative „Mittelstand Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie seine Arbeit (BMWi). Stralsund ist neben der Universitätsmedizin Rostock und dem Institut für ImplantatTechnologie und Biomaterialien e. V. mit Sitz in Rostock einer der drei großen Projektpartner. Zum Konsortium aus Experten gehören außerdem das Fraunhofer IGP, die Hochschule Wismar und Institut für Polymer- und Produktionstechnologien (IPT) e.V. Das Teilprojekt der Hochschule Stralsund befand sich zunächst unter der Leitung von Prof. Dr. Gero Szepannek, Ende 2020 übernahm Prof Dr. Michael Klotz. Insgesamt zehn Mitglieder hat das Stralsunder Team: Prof. Dr. Michael Klotz, Maria Freyer, Alexander Misch, Waldemar Adam und David Joecks sowie fünf Studierende. Im Fokus ihrer Arbeit stehen die Analyse und Erarbeitung von Digitalisierungspotentialen und ihr Transfer speziell in die Tourismuswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern, der effektive Einsatz von Big-Data-Anwendungen, Visualisierungen und Social Media und damit die Geschäftspotenziale dieser Technologien speziell für kleine und mittelständische Unternehmen. In fünf Jahren ist die Entwicklung und Nutzung neuer Technologien im Mittelstand weit vorangeschritten. Auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock hat sich bis zum Ende seiner Förderlaufzeit kontinuierlich weiterentwickelt. Ab März 2023 folgt nun nahtlos das „Mittelstand-Digital Zentrum Rostock“ mit weiteren Angeboten.

Eine neue Förderung und neue Aufgaben

Seit Beginn der Förderbekanntmachung „Mittelstand 4.0“ hat das BMWi 26 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren deutschlandweit aufgebaut, welche als regionale und themenbezogene Anlaufstellen für kleine und mittlere Unternehmen agieren. Diese haben in den letzten Jahren wesentlich zur Sensibilisierung der mittelständischen Wirtschaft in Bezug auf die Chancen und auch Herausforderungen der Digitalisierung beigetragen. Da die Förderung nun ausläuft, entschied sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), das bewährte Konzept weiterzuentwickeln und im Rahmen der Förderbekanntmachung für ein bundesweites „Netzwerk Mittelstand-Digital“ neue Schwerpunkte zu setzen.

Das Mittelstand-Digital Zentrum Rostock legt zukünftig nun auch einen deutlichen Fokus auf die Themen KI, Nachhaltigkeit und Energie. Darüber hinaus sollen die Angebote insbesondere für die KMU im Inland Mecklenburg-Vorpommerns zugänglich gemacht werden. „Die Chance für die Begleitung der touristischen KMU bei der Gestaltung des digitalen Transformationsprozesses liegt für uns somit nicht nur in der individuellen Kompetenzsteigerung, sondern vor allem in der Förderung der Kooperation entlang der touristischen Wertschöpfungskette und darüber hinaus“, so Prof. Dr. Michael Klotz. Die Angebote des Mittelstand-Digital Zentrums Rostock werden auch zukünftig kostenfrei und anbieterneutral sein.

Zum Weiterlesen:

Projekte des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums finden Sie hier

Zur Gründung des Kompetenzzentrums im Oktober 2017

Zur Veröffentlichung des KI-Kochbuchs für den Mittelstand

Das Stralsund Digital Innovation Lab (DILab)

Zurück
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.