Studentin trifft Mentor*in – Wie der Karriere-Start gelingt

KarriereStartMentoring-Projekt schreibt eine Erfolgsstory an der Hochschule Stralsund. Interessierte können sich noch bewerben.

In Workshops werden Kommunikation und Teamgeist als Führungsqualitäten gestärkt.
(PresseBox) ( Stralsund, )
Mit dem Projekt „KarriereStartMentoring M-V – Im Tandem zum Erfolg“ hat die Hochschule Stralsund die Möglichkeit, pro Jahr bis zu 20 Studentinnen auf dem Weg zu einem erfolgreichen Karrierestart zu fördern. Bis zum 7. November 2021 können sich Studentinnen aller drei Fakultäten für die Teilnahme am Programm bewerben.

„Das ganze Projekt ist eine Erfolgsstory“, sagt Prof. Dr. Claudia Danker, die das Projekt „KarriereStartMentoring M-V – Im Tandem zum Erfolg“ für die Hochschule Stralsund verantwortet. Studentinnen werden dabei mit einem vielfältigen Angebot unterstützt. Sie werden mit regionalen Mentorinnen oder Mentoren zusammengebracht, können an exklusiven Workshops zu Karrierethemen teilnehmen und Netzwerke aufbauen. Zielgruppe sind Studentinnen in der Abschlussphase ihres Studiums.

Persönlichkeitsentwicklung und das passende Match

„Wenn selbst Studierende auf Bewertungsportale das KarriereStartMentoring als besonderen Aspekt, als besonderen Vorzug der Hochschule Stralsund, um hier zu studieren, nennen – das macht uns das natürlich stolz“, sagt Prof. Dr. Danker. Bei dem Projekt gehe es nicht darum, den Einstieg ins Berufsleben zu eröffnen – das schaffen die qualifizierten Absolvent*innen der Hochschule auch allein. Es gehe vielmehr darum, ihren Berufseinstieg zu dem zu machen, den sie sich wünschen. „Das KarriereStartMentoring ist ein Frauenförderprojekt. Es wird Studentinnen eine Atmosphäre geboten, in der sie ihre Persönlichkeit weiter entwickeln und sich weiter aufbauen können“, erklärt Prof. Dr. Danker. Sie können ihre Chancen im Berufsleben und auf ein erfülltes Berufsleben noch vor dem Einstieg maßgeblich erhöhen. „Was will ich, wo stehe ich, was möchte ich erreichen, wie kann ich mich präsentieren?“ – das sind Fragen die das zehnmonatige Mentoring thematisieren kann – je nachdem, ob die Studentin es möchte, erklärt Projektmanagerin Sabine Petters. „Ich achte sehr intensiv darauf, was die Studentinnen entwickeln möchten.“ Danach sucht sie die passenden Mentor*innen aus.

Chancen für Mentees und Mentor*innen

Nordex, AIDA, DataGroup – sind nur einige der Partner, die über Jahre immer wieder oder sogar kontinuierlich Mentor*innen stellten. Und auch für die Unternehmen bedeutet das Programm einen Mehrwert – ob als wertvolle Möglichkeit zur Reflektion für ihre Führungskräfte oder teilweise auch, um Fachkräfte zu rekrutieren. Angesprochen, am KarriereStartMentoring teilzunehmen, sind ausdrücklich Studentinnen aller Fakultäten, betont Sabine Petters. Jedes Jahr habe seine Besonderheiten. In diesem Jahr seien auffällig mehr Studentinnen aus technischen Studiengängen dabei. Im letzten Jahr war der Anteil der über 30-Jährigen höher, weil einige junge Frauen während der Corona-Pandemie ein Master-Studium dem angespannten Arbeitsmarkt vorgezogen hätten. Am Projekt teilzunehmen und Mentee zu werden, sei eine wertvolle Chance, so Sabine Petters. „Die jungen Frauen haben in dem zehnmonatigen Programm jemanden an ihrer Seite, dem sie Fragen stellen können, die sie sonst vielleicht einem/einer späteren Vorgesetzten nicht stellen würden und mit dem sie ganz offen reden können, weil sie eben in keinem Abhängigkeitsverhältnis stehen“, sagt Prof. Dr. Claudia Danker.

Hintergrund

Ein jährliches Mentoring-Programm für Studentinnen in der Abschlussphase gibt es an der HOST seit 2014, das Projekt in dieser Form als KarriereStartMentoring seit 2016. Es wird mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfond (ESF) gefördert, ausgereicht von Ministerium für

Soziales, Integration und Gleichstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, und vom Landesamt für Gesundheit und Soziales unterstützt. Es hat zum Ziel, die Anzahl von Frauen in Führungspositionen und somit die Chancengleichheit zu erhöhen. Bewerbungen sind bis zum 7. November 2021 über das Online-Bewerbungstool auf der Website möglich.

Ausführliche Informationen unter: www.karrierestartmentoring.hochschule-stralsund.de

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.