Hochschule Stralsund zeigt Flagge

Statement der Hochschule Stralsund zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November: Flaggen, Kino und Bekenntnis

Die Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Stralsund, Eva Maria Mertens, äußert sich zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen.
(PresseBox) ( Stralsund, )
Am 25. November wird weltweit der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen begangen. An der Hochschule Stralsund soll die Flagge von terre des femmes „Gewaltfrei leben“ gehisst werden, als Symbol einer Zukunft ohne Gewalt gegen Frauen und passend zu der von den Vereinten Nationen initiierten Orange the World-Kampagne.

Statement der Hochschule

„Gewalt kann Frauen überall begegnen, ist aber nicht tolerierbar. Als Hochschule und Bildungsraum sind wir ein Teil der Gesellschaft und als solcher möchten wir das ins Bewusstsein rufen“, erklärt Eva Maria Mertens, Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Stralsund, die Studierende, Lehrende und Mitarbeitende dazu aufruft, ihr Bekennen ruhig zu symbolisieren, indem sie an diesem Tag Orange tragen – und sei es als Armband – passend zur Kampagne. „Wir möchten die Relevanz des Themas und die Schutzwürdigkeit der persönlichen Unversehrtheit eines jeden betonen und wir wollen, dass auch insbesondere Frauen wissen, wohin sie sich wenden können, wenn sie diese als bedroht ansehen“.

Film-Angebot über Tabus, Offenheit und echte Veränderungen

Als Angebot soll im Hörsaal 1 in Haus 5 am Donnerstag, 25. November 2021, um 20.30 Uhr im Hörsaal 1 in Haus 5 – im Blockbasta Studentenkino Stralsund – der Dokumentarfilm „#Female Pleasure“ von Barbara Miller (Deutschland/Schweiz 2018) gezeigt werden, der schildern möchte, wie universell und alle kulturellen und religiösen Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der Frau bis heute bestimmen. Fünf Protagonistinnen brechen darin das Tabu des Schweigens und wollen echte Veränderungen hervorrufen.

Adressen und Informationen für Betroffene
Online: https://www.hilfetelefon.de/gewalt-gegen-frauen/haeusliche-gewalt.htmlhttps://www.bafza.de/rat-und-hilfe/hilfetelefon-gewalt-gegen-frauen
Opfertelefon: 116 006 (kostenfrei, anonym, 7 bis 22 Uhr)

 https://weisser-ring.de/
Veranstaltung in Stadt und Landkreis
  • Anti-Gewalt-Woche in Stralsund
  • Aktion zur Anti-Gewalt-Woche des Landkreises in Stralsund vor dem Nachbarschaftszentrum (Auferstehungskirche, Lindenallee 35, 18437 Stralsund), Donnerstag, 25. November 2021, 18 Uhr, mit Landrat Dr. Stefan Kerth, mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Vorpommern-Rügen, Katrin Schmuhl und dem Hilfenetz gegen häusliche Gewalt
Hintergrund
  • Bundesweit kommt es jährlich zu etwa 12.000 bis 13.000 Anzeigen wegen Vergewaltigung oder sexueller Nötigung – und hinzu kommt ein nicht unerhebliches Dunkelfeld. (Quelle)
  • Jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren wurde bereits einmal in ihrem Leben von ihrem Lebensgefährten oder Ex-Lebensgefährten misshandelt. (Quelle)
  • Mehr als zwei Drittel aller Frauen wurden bereits einmal an ihrem Arbeitsplatz von Kollegen oder Vorgesetzten sexuell belästigt. (Quelle)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.