Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1088574

Hochschule Stralsund - University of Applied Sciences Zur Schwedenschanze 15 18435 Stralsund, Deutschland https://www.hochschule-stralsund.de/
Ansprechpartner:in Frau Astrid Weber +49 3831 456528

Glasmaler gestaltet den Haupteingang der Hochschule Stralsund

Im Zuge der Fassadensanierung wird die HOST im Jubiläumsjahr um leuchtende Kunst am Bau bereichert.

(PresseBox) ( Stralsund, )
Wenn Sonnenlicht auf die Hochschule Stralsund fällt, erstrahlt seit Kurzem der Haupteingang. 18 farbige Einzelelemente, aufwändige Glasmalereien, gestaltet von Künstler Jörgen Habedank, bereichern die Hochschule Stralsund in ihrem Jubiläumsjahr um die so genannte „Kunst am Bau“*.

„Ich freue mich, dass das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt MV sich für die Feierlichkeiten der HOST eingesetzt hat und der Künstler Jörgen Habedank in Rekordzeit diese Kunst am Bau erschaffen hat“, sagt der Kanzler der Hochschule Stralsund, Dr. Thomas Bartnitzki.

Seit dem 28. April werden Fenster und Fassade von Haus 4, saniert. Wie die Fassade gestaltet werden soll, das hatte eine vorangegangene Beteiligung der Hochschulöffentlichkeit ergeben. Mitarbeitenden und Studierenden waren mehrere Farbkonzepte zur Abstimmung vorgelegt worden. Im Ergebnis wird sich die Fassade in das Bild der weiteren Hochschulgebäude einfügen, und mit Weiß eher zurückgenommen gestaltet. Ausnahme: der Eingang. „Der Windfang und der Haupteingang sollten besonders in Szene gesetzt werden“, erklärt Adrian Stahl, Dezernent für Zentrale Dienste und Liegenschaften der Hochschule Stralsund. In Abstimmung mit dem Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamt MV als Bauherr der Maßnahme ist das über „Kunst am Bau“ realisiert worden. „Die Hochschule steht für Wissenschaft und Forschung“, sagt Stahl, „also für den Versuch das uns umgebende Chaos zu erfassen und zu strukturieren“. Dass dieser Gedanke in den künstlerischen Schaffensprozess miteingeht, sei ein Wunsch gewesen.

In der 44. Kalenderwoche wurden die farbigen Scheiben eingesetzt – zwei Monate haben Habedank und sein Team daran gearbeitet. Der Künstler gestaltet auch Tauf- und Kapellenfenster. „Ich wollte einen lebendigen Eingang schaffen, für die jungen Menschen, die dort jeden Tag rein- und rausgehen, eine Begrüßung, die positive Stimmung erzeugen kann“, erklärt Habedank. Er stimmte mit der Hochschule Entwürfe ab, erstellte Simulationen und gestaltete die Einzelelemente. Seine Entwürfe wurden in der Werkstatt von Glasmalern mit Schmelzfarben übertragen, bei mehr als 600 Grad Celsius eingebrannt und dann nochmal von ihm selbst sandgestrahlt, sodass einzelne Flächen mattiert erscheinen. Im Dezember soll eine Informationstafel im Foyer für alle Besucher Erklärungen zur Kunst darbieten. 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.