Female Founders NORD°OST° - So starten Gründerinnen durch

Interessierte Studentinnen und Mitarbeiterinnen können sich bis zum 19. Oktober unkompliziert für das Programm bewerben.

Wie sie als Gründerinnen durchstarten können, lernen Frauen im Programm Female Founders NORD°OST°, einem Verbundprojekt der Hochschulen Stralsund, Neubrandenburg sowie der Universität Greifswald.
(PresseBox) ( Stralsund, )
Die Geschäftsidee ist da. Aber hat sie auch das Potential zur erfolgreichen Ausgründung? Wie kann man sich mit den eigenen wissenschaftlichen Kompetenzen selbständig machen oder die eigenen Forschungsergebnisse unternehmerisch vermarkten? – Das können gründungsinteressierte Frauen im Programm „FEMALE FOUNDERS NORD°OST°“ ausloten, einem Verbundprojekt der Hochschulen Stralsund, Neubrandenburg sowie der Universität Greifswald. „Das Programm gibt es so zum ersten Mal, um Frauengründungen zu heben“, erklärt Doreen Mlodzik, Agentin Gründungsberatung der Initiative StartUP Nord°Ost° an der Hochschule Stralsund.

Vier Monate, Mentorinnen, Workshops, Coaching Das Programm startet am 1. November 2021 und ist auf vier Monate angelegt. Potenzielle Gründerinnen und Gründerinnenteams finden dabei Voraussetzungen, um ihre unternehmerischen Karrierewege abseits der klassischen Forschung kennenzulernen und die Entwicklung der eigenen Geschäftsidee auszuprobieren. Es soll für innovative Geschäftsmodelle sensibilisieren und zentrale Managementkompetenzen vermitteln. Die Teilnehmerinnen können Kontakte zu Entrepreneuren knüpfen. Einblicke von erfolgreichen Geschäftsfrauen aus der Region bekommen. Praxisorientierte Workshops sollen dabei helfen, die ersten Schritte des Gründungsvorhabens zu gehen. Die Teilnehmerinnen werden dabei vom Coaching-Team unterstützt. Die Hürde teilzunehmen ist gering, sagt Doreen Mlodzik, „die Bewerbung ist einfach, es braucht keinen Businessplan und keine umfangreiche Ideenskizze“.

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenlos und richtet sich an Studentinnen, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Doktorandinnen, Postdoktorandinnen sowie Absolventinnen (bis zwei Jahre nach Abschluss) aller Fachrichtungen der Hochschulen Stralsund, Neubrandenburg sowie der Universität Greifswald. Das Programm findet in Greifswald statt. Dabei wird es für die Teilnehmerinnen Präsenztermine als auch digitale Treffen geben.

Mehr zum Programm „FEMALE FOUNDERS NORD°OST°“ und zur Bewerbung für den ersten Durchlauf bis zum 19. Oktober 2021, gibt es hier.

Veranstalter des Programms sind die Universität Greifswald sowie Hochschulen Neubrandenburg und Stralsund im Rahmen der Gründungsagentur Stapellauf NORD°OST° – gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Programms EXIST-Potentiale.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.