Star Trek-Weihnachtsvorlesung

The Trouble with Humans

Veranstaltungsplakat (Chris Kirch)
(PresseBox) ( Kaiserslautern, )
Auch in der Coronakrise will die Star Trek-Crew um „Captain“ Dr. Hubert Zitt nicht auf die alljährliche Star Trek-Weihnachtsvorlesung verzichten und bietet die Kultveranstaltung am 17. Dezember für alle Interessierten an. Natürlich kann die Veranstaltung mit dem vielsagenden Titel „The Trouble with Humans“ nicht wie gewohnt „on stage“ im rappelvollen Audimax am Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern durchgeführt werden, aber auch die alternativ konzipierte Online-Fassung wird gewiss nicht nur Science Fiction Experten und Trekkies begeistern.

Die Star Trek-Episode „The Trouble with Tribbles” aus dem Jahre 1967 gilt bei Trekkies als eine der beliebtesten Folgen. Tribbles sind niedliche Pelztiere, die auf dem Raumschiff Enterprise schnell zu einer Plage werden, weil sie alle Vorräte auffressen. Die Tribbles wissen es nicht besser, aber von einer hochentwickelten Lebensform wie den Menschen könnte man doch annehmen, dass diese in der Lage sein sollten, mit den Ressourcen auf unserem Raumschiff Erde mit etwas mehr Weitsicht umzugehen. Stattdessen steht die Menschheit vor einem Tsunami von absehbaren Katastrophen. Es wird immer heißer, die Gletscher schmelzen, die Weltbevölkerung explodiert, die Ozeane werden mit Plastik zugemüllt und Krankheiten verbreiten sich mit nie geahnter Schnelligkeit.

Und das Schlimmste: Bei der öffentlichen Diskussion um Lösungen für all diese Probleme wird beschimpft, diffamiert, offensichtlich geleugnet und desinformiert, wodurch die Kommunikationsmöglichkeiten des Internets sich immer mehr von einem Segen in einen Fluch verwandeln. Hier könnten wir Einiges aus dem Star Trek-Universum des 23. Jahrhunderts lernen, sowohl was den Umgang miteinander, als auch was die Vorgehensweise beim Meistern scheinbar auswegloser Situationen angeht. Denn bei Star Trek machen sich die Menschen – und andere Mitglieder der Föderation – den technischen Fortschritt zunutze, um eine bessere Welt zu erschaffen. Dabei handeln sie im vollen Bewusstsein der Gefahren, aber auch mit dem Selbstvertrauen, am Ende alle Schwierigkeiten überwinden zu können.

Natürlich geht es auch auf der Enterprise nicht ohne Konflikte ab, legendär sind hier zum Beispiel die endlosen Debatten zwischen Pille und Spock, die auch schon mal in eine handfeste Auseinandersetzung ausarten können. Die beiden streiten aber ohne sich zu beleidigen und immer mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen. Wenn nötig riskieren sie auch ihr Leben füreinander.

Dr. Hubert Zitt und Prof. Dr. Markus Groß werden bei der Weihnachtsvorlesung am 17. Dezember zeigen, wie der Geist von Star Trek der Menschheit helfen kann, das Raumschiff Erde durch die temporalen Anomalien der Gegenwart sicher hindurch zu navigieren.

Die Online-Veranstaltung ist als unterhaltsamer, spannender und informativer Mix aus Kurzvorträgen und Diskussionen geplant und auch Überraschungsgäste aus der Science-Fiction-Szene werden zugeschaltet. Der Livestream ist unter der Adresse  www.twitch.tv/lastgeektonight ab 18:30 Uhr erreichbar; Veranstaltungsbeginn ist dann um 19:00 Uhr. Weitere Infos zur Veranstaltung und auch das Veranstaltungsplakat zum Download unter www.startrekvorlesung.de   
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.