Kühlen mit Solarenergie - Endausscheid im im 5. Lautrer Solar Power Competition

(PresseBox) ( Kaiserslautern, )
Nach vier erfolgreichen Wettbewerben rund um das Thema Solarenergie, bei denen Gruppen von Schülerinnen und Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Bundesländern mit innovativen Konzepten um Preise wetteiferten, die vom VDE gestiftet waren, startete die Hochschule Kaiserslautern 2019 einen neuen Wettbewerb.

Im diesjährigen Wettbewerb ging wieder um ein sehr praktisches Thema. Aufgabe ist es, eine solare Kühlanlage zu bauen. Wie jedes Jahr fand im Frühjahr eine Auftaktveranstaltung statt und am morgigen 18. Juni findet das Finale mit der Präsentation der selbstgebauten Anlagen statt.

Zum Wettbewerb zugelassen waren Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 11. Sie hatten zwei Monate Zeit für den Bau einer funktionstüchtigen Anlage, wobei sie frei in der Gestaltung der Art der Anlage und im Einsatz der Mittel waren. Im Vorfeld hatten sich elf Teams aus Kaiserslautern und der Region beworben. Am morgigen Wettbewerbstag treffen sich nun diejenigen am Campus Kammgarn der Hochschule in Kaiserslautern, denen es gelungen ist, eine Anlage zu konstruieren, von der sie erwarten, dass sie den Wettbewerbsbedingungen standhält. Insgesamt sieben Teams werden sich bei – hoffentlich guten besten Wettbewerbsbedingungen der Endausscheidung stellen. Gesucht wird das Modell mit der besten Kälteleistung bezogen auf die eingesetzte (Solar-)Leistung

Ab 12:00 Uhr startet der Aufbau auf dem Gelände zwischen Verwaltungsgebäude F und Mensa (Gebäude G) in der Schoenstraße in Kaiserslautern. Die Teams kommen aus Kaiserslautern, Zweibrücken, Homburg, Gerolstein, Winnweiler und Ludwigshafen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.