Ferienkurse zu Roboterkonstruktion und -programmierung sowie zu 3D-Druck

(PresseBox) ( Kaiserslautern, )
Die Hochschule Kaiserslautern bietet in den Sommerferien am Standort Kaiserslautern zwei Ferienkurse für Schülerinnen an. Eingeladen sind Schülerinnen der Klassenstufen 9 bis 13. An der zweitägigen Veranstaltung am 16. und 17. Juli 2018 können die Schülerinnen einen eigenen Roboter konstruieren und programmieren.  Am Beispiel von Lego Mindstorms können die Schülerinnen eigene Maschinen zum Leben erwecken. Dabei wird nicht nur das reine Knowhow vermittelt, sondern es wird praktisch gearbeitet und die Teilnehmerinnen trainieren Kompetenzen wie Vorstellungskraft, Planungsvermögen, Improvisationsfähigkeit und logisches Denken.

Am 23. und 24. Juli 2018 können die Schülerinnen alles zum Thema 3D erleben und erlernen. Mithilfe eines CAD-Programms werden dreidimensionale Objekte vom Schlüsselanhänger bis zum Traumhaus konstruiert, 3D-Scans angefertigt, im Team ein 3D-Drucker gebaut und anschließend in 3D ausgedruckt (3D-Selfie). Weiterhin wird es die Möglichkeit geben die erbauten „Sachen“ durch die Verwendung eines Head-Mounted Displays virtuell zu begehen bzw. erleben zu können.

Dr. Benjamin Allbach von der Hochschule Kaiserslautern, der die Projekte leitet und ins Leben gerufen hat, freut sich, den Schülerinnen spielerisch und kreativ den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) näher zu bringen. Es soll verdeutlicht werden, dass der Ingenieursberuf durchaus auch ein sehr kreativer und innovativer Beruf ist und viele Anknüpfungspunkte zu anderen Berufszweigen hat.

Der Ferienkurs ist kostenfrei.

Die Plätze sind allerdings begrenzt. Eine Anmeldung per Mail ist erforderlich.

Anmeldung bitte per Mail an: benjamin.allbach@hs-kl.de 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.