Erstes hochschulübergreifendes Thesen-Kolloquium für Unternehmensrestrukturierung und -sanierung

(PresseBox) ( Kaiserslautern, )
Die Professorenkollegen des BDU-Fachverbandes Sanierungs- und Insolvenzberatung Dr. Markus W. Exler, Dr. Karl-Wilhelm Giersberg und Dr. Henning Werner veranstalten am 26. September 2019 das erste hochschulübergreifende Restrukturierungs-Kolloquium. Die Veranstaltung soll künftig einmal jährlich alternierend an einer der drei beteiligten Hochschulen – der Fachhochschule Kufstein, der Hochschule Kaiserslautern und der SRH Hochschule Heidelberg – stattfinden. Im Premierenjahr erwartet die Teilnehmenden an der SRH Hochschule Heidelberg u.a. folgendes Programm:
  • Digitalisierung, Insolvenzfalle oder nachhaltige Restrukturierungschance für Klein- und Mittelständische Unternehmen in Deutschland und Österreich
  • Die Bedeutung der Europäischen Richtlinie über den Präventiven Restrukturierungsrahmen für die Automobilhersteller in Deutschland,
  • Management wirtschaftlicher Krisen im deutschen Profifußball,
  • Wertansätze für die Fortführungsprognose,
  • Einfluss der Krisenkommunikation auf den Erfolg einer Restrukturierung von Krankenhäusern,
  • Forum Shopping im Rahmen der reformierten EuInsVO,
Das Kolloquium soll zu einem noch intensiveren wissenschaftlichen Austausch zwischen den Studierenden und den betreuenden Professoren beitragen sowie eine stärkere Vernetzung zu den im Restrukturierungs- und Insolvenzbereich tätigen Personen, wie Restrukturierungsberatern und Insolvenzverwaltern, bewirken. Den Praxispartnern soll damit ein effektives Forum geboten werden, jüngere Menschen kennenzulernen, um sie ggf. für ihr Unternehmen gewinnen zu können. „Für unsere Studierenden und Absolventen ist das Kolloquium natürlich eine hervorragende Gelegenheit, sich frühzeitig dem relevanten Arbeitsmarkt zu präsentieren“, so Prof. Dr. Giersberg von der Hochschule Kaiserslautern zu einer Zielsetzung der Veranstaltung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.