Erstes Kaiserslauterer Supraleitersymposium - energieeffiziente Zukunftstechnologie

Kaiserslautern, (PresseBox) - Am 27. September 2017 veranstaltet die Hochschule Kaiserslautern das 1. Kaiserslauterer Supraleitersymposium. Es bietet erstmals eine Plattform für den anwendungsorientierten Dialog von Herstellern, Entwicklern und industriellen Nutzern supraleitender Technologie im Bereich der Energietechnik.

Verlustfreier Stromfluss, der nicht durch elektrischen Widerstand gebremst wird, ist eine Vision, deren Umsetzung in die Realität enorme Energieeinsparungen und damit eine deutliche Reduktion der CO2-Emissionen nach sich ziehen würde. Schon heute möglich machen diesen verlustfreien Stromfluss sogenannte Supraleiter. Sie bestehen aus Materialien, die bei extremer Kühlung keinen messbaren elektrischen Widerstand zeigen. Aber im Bedarf der extremen Kühlung liegt zurzeit noch das Manko dieser Zukunftstechnologie. Deshalb gehört die Anwendung der Supraleitertechnologie tatsächlich für viele noch ins Reich der Utopie und nur die Fachöffentlichkeit weiß bisher, in welchem Umfang supraleitende Werkstoffe bereits industriell hergestellt und eingesetzt werden.

Im ersten Kaiserslauterer Supraleitersymposium diskutieren hochkarätige Wissenschaftler aus ganz Deutschland – unter Ihnen Nobelpreisträger Dr. Johannes Georg Bednorz – an der Hochschule Kaiserslautern über Grundlagen, Anwendungen und Entwicklungen von Supraleitern und geben einen aktuellen Überblick über die wirtschaftlichen und technischen Chancen der Supraleitung in der Energietechnik. Der Physiker Bednorz wird dabei insbesondere über den Weg zur Hochtemperatur-Supraleitung sprechen. Weitere Themen sind u.a. ein elektromagnetischer Vergleich zwischen konventioneller und supraleitender Technik, die Effizienz der elektrischen Energieübertragung oder supraleitende Stromschienen in Industrie und Netz.

Das Symposium richtet sich an Unternehmen aus Energietechnik, Energiewirtschaft und Maschinenbau, an Hersteller und Anwender elektrischer Betriebsmittel sowie an Jungingenieure und Studierende aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen.

Initiator des Symposiums ist der Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften der Hochschule Kaiserslautern, der im vergangenen Jahr den Forschungsschwerpunkt „hocheffiziente technische Systeme“ eingerichtet hat und damit seine Forschungsaktivitäten weiter ausbauen will. Organisiert wird das Symposium unter der Regie von Prof. Dr.-Ing. Karsten Glöser. Die Begrüßung übernimmt der Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Konrad Wolf.

Weitere Info und Anmeldung bis zum 31.08.2017 unter www.supraleiter-kl.de oder per Mail an info(at)supraleiter-kl.de.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.