Premiere des VR Bank-Hochschulpreises

Flensburg, (PresseBox) - Das Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Flensburg und der VR Bank Flensburg-Schleswig beginnt mit einer Überraschung: Das dotierte Preisgeld wurde vom VR Bank-Vorstand auf 6.000 Euro verdoppelt.

Gelungene Premiere: Die VR Bank Flensburg-Schleswig hat Studierende der Hochschule Flensburg für deren wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet. Im Foyer des Audimax Flensburg wurde am Donnerstag, 22. Juni 2017, zum ersten Mal der VR Bank-Hochschulpreis vergeben. Von insgesamt acht nominierten Arbeiten durften sich vier Studierende über eine Auszeichnung freuen.

Den ersten Platz, der mit einem Preisgeld von 2.500 Euro verknüpft war, belegte Henner Bendig. Seine Bachelorarbeit mit dem Titel „Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines Serious Games für das Sonographie-Training“ überzeugte die Jury des VR Bank-Hochschulpreises. Den zweiten Platz belegte Max Zachner (1.500 Euro) und die zwei dritten Plätze (je 1.000 Euro) gingen an Sebastian Müller-Bosse und Sören Heise.

Für eine Überraschung sorgte VR Bank Vorstandsmitglied Michael Möller. In seiner Tätigkeit als Jurymitglied des Preises bekam er eine Idee davon, wie viel Qualität und Herzblut in den akademischen Arbeiten der nominierten Studierenden steckt. Zusammen mit seinem Vorstandskollegen Ralf Pschibul entschied er deshalb spontan, das dotierte Preisgeld von anfangs 3.000 Euro auf nun 6.000 Euro zu verdoppeln. „Wir haben so die Möglichkeit, die hervorragenden Leistungen von mehreren Studierenden mit einem Preisgeld zu würdigen“, so Michael Möller.

Prof. Dr. Thomas Severin, stellvertretender Hochschul-Präsident, freute sich, dass die Arbeiten eine derartige Wertschätzung erfahren. „Für unsere Studierenden ist es eine tolle Sache, dass ihre Leistungen durch einen Akteur der Wirtschaft, der außerhalb der Hochschule steht, honoriert werden“, so Severin. Dies unterstreiche die hohe Relevanz der wissenschaftlichen Werke für die Praxis.

Der VR Bank-Hochschulpreis ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Flensburg und der VR Bank Flensburg-Schleswig eG, der in diesem Jahr seine Premiere feiert. Mit dem Preis sollen herausragende akademische Arbeiten von Studierenden der Hochschule gewürdigt werden. Die Bewertungskriterien des Preises lagen auf der technischen, der wirtschaftlichen und der gesellschaftlichen Relevanz der Ergebnisse für die Region, der innovativen Idee und der Interdisziplinarität.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.