PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 693949 (Hochschule Flensburg)
  • Hochschule Flensburg
  • Kanzleistr. 91-93
  • 24943 Flensburg
  • http://www.hs-flensburg.de
  • Ansprechpartner
  • Torsten Haase
  • +49 (461) 805-1304

Fachhochschule Flensburg erhält großzügige Spende vom TIB Nord

(PresseBox) (Flensburg, ) Die Sorge um den Nachwuchsmangel im Bereich Elektrotechnik und Nachrichtentechnik treibt sie beide um - den Präsidenten der Fachhochschule Flensburg, Prof. Dr. Herbert Zickfeld, sowie Dipl.-Ing. Dirk Müller, den Vorsitzenden des Technologie- und Informationszentrum Breitband (TIB) Nord und Geschäftsführer der netzkontor nord gmbh. Mit der Auflösung des Vereins TIB Nord und deren Vereinskonto erhält die FH die großzügige Spende von zirka 25.000 Euro, die aus Mitgliedsbeiträgen und der Durchführung von Weiterbildungsseminaren in den letzten Jahren resultiert.

Die Spendengelder des TIB an die FH könnten den Blick in die Zukunft etwas aufhellen.

"Herausforderungen der Zukunft, wie Energiewende, Bandbreitenwachstum und Datensicherheit sind ohne fundiert ausgebildete Ingenieure der Informations- und Kommunikationstechnik nicht möglich", sagt Müller. Der Verein TIB hatte es sich daher zur Aufgabe gemacht, den Ausbau und die Förderung der Breitbandkommunikation in Schleswig-Holstein voranzutreiben. Da die Arbeit, gerade im administrativen Bereich, für die rund 15 ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter beim TIB im Laufe der Zeit aber immer mehr wurde, hat man sich dazu entschlossen, den Verein aufzulösen und sich als TIB Nord dem Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) als Zweigstelle Flensburg anzuschließen und von hier aus weiter Gremienarbeiten und Ausbildungsthemen voran treiben. Das Geld von dem Vereinskonto fließt nun an die Fachhochschule. "Die Inhalte des Studienschwerpunktes Kommunikationstechnologie an der FH Flensburg mit den Fächern Mobilkommunikation und Hochfrequenztechnik, Netze und Optische Nachrichtentechnik sowie Elektromagnetische Verträglichkeit passen gut zur Intension unserer Vereinsarbeit", erklärt Müller. "Wir wollen dazu beitragen, dass gerade in den Bereichen Elektrotechnik/Kommunikationstechnik ausreichend Nachwuchs qualitativ hochwertig ausgebildet werden kann. Profitieren sollen die Studierenden und Absolventen, die wegen des eklatanten Fachkräftemangels glänzende Berufsaussichten haben, von einem Netzwerkanalysator, der mit den Spendengeldern angeschafft werden soll.

Die Fachhochschule Flensburg wird damit ihre Möglichkeiten in Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Breitbandtechnologien wesentlich erweitern. "Die Breitbandversorgung in Schleswig-Holstein ist von höchster Wichtigkeit für unsere wirtschaftliche Entwicklung", stellt FH-Präsident Prof. Dr. Herbert Zickfeld fest. Er sei hocherfreut, dass es Akteure wie Dirk Müller und seine Mitstreiter gibt, die sich auch zukünftig mit großem Engagement um dieses Thema kümmern.

Website Promotion