Werner P. Späth ist neuer Geschäftsführer der FAB Fördertechnik und Anlagenbau GmbH in Waldshut-Tiengen

Anton Müller übergibt zum 1. Januar 2019 die Geschäftsführung an Werner P. Späth

Geschäftsführer Werner P. Späth li., Anton Müller re. (PresseBox) ( Waldshut-Tiengen, )
Die FAB Fördertechnik und Anlagenbau GmbH aus Waldshut-Tiengen hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Der Gründer, Eigentümer und geschäftsführende Gesellschafter Anton Müller (72) zieht sich mit Wirkung vom 31.12.2018 aus dem operativen  Geschäft zurück. Er wird der FAB weiterhin beratend zur Seite stehen.

Zum neuen Geschäftsführer wird zum 01.01.2019 der bisherige Prokurist und kaufmännische Leiter, Werner P. Späth bestellt. Er ist seit Oktober 2015 im Unternehmen und Mitglied der Geschäftsleitung. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde alles daran setzen, die FAB in eine erfolgreiche Zukunft zu führen und die Marke FAB weiter zu stärken.“ Werner Späth ist 28 Jahre alt und studierte nach seiner Ausbildung an der DHBW in Lörrach im Studiengang BWL, Spedition und Logistik, anschließend absolvierte er sein Masterstudium an der HFWU in Nürtingen im Studiengang Unternehmensführung.

Die FAB ist ein international tätiges, mittelständisches Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen in der Intralogistik. Gründer Anton Müller kann auf eine über 45-jährige Firmengeschichte zurückblicken, in der er das Unternehmen aufgebaut und in der Branche gefestigt hat. Heute konzentriert sich das Unternehmen mit rund 65 Mitarbeitern auf die Geschäftsfelder Materialfluss-Systeme, automatisierte LKW Be-/ Entladesysteme, Sonderkonstruktionen sowie Wartung, Service und Support.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.