Eyetracking-Studie: „Gefällt mir“-Angaben lassen Webseitenbesucher kalt

Das Start-up EYEVIDO und die eMBIS Akademie für Online Marketing zeigen in einer Eyetracking-Studie, dass Social-Media-Feedback, eingebunden in die eigene Firmenwebseite, Besucher von Webseiten nicht positiv beeinflusst

Koblenz, (PresseBox) - Social-Media-Bewertungen sind allgegenwärtig und Unternehmen sind zu Recht stolz auf positive Bewertungen durch Kunden. Eine jetzt veröffentlichte Eyetracking-Studie zeigt allerdings, dass Bewertungen, die auf Unternehmenswebseiten eingebunden werden, von den Besuchern kaum wahrgenommen werden und keinen positiven Einfluss auf die Besucher der Webseite zeigen.

Mit Eyetracking wird erfasst und ausgewertet, wohin Personen auf Webseiten schauen. Mit Hilfe dieser Technologie wurde in der Studie mit 20 Personen gezeigt, dass etwa 30 % der Besucher von Webseiten Likes und Bewertungen aus Social-Media-Portalen wie Facebook oder TripAdvisor nicht betrachteten. Weitere 30 % der Probanden haben diese Inhalte nicht bewusst wahrgenommen und konnten sich später nicht erinnern, ob es Social-Media-Bewertungen auf einer zuvor betrachteten Seite gab oder nicht.

Die Studie zeigt außerdem, dass die auf den Webseiten dargestellten Angebote und Dienstleistungen von den Studienteilnehmern nicht positiver bewertet wurden, wenn Bewertungen eingeblendet wurden. Nur weil Facebook-Likes auf einer Restaurant-Webseiten eingebunden waren, wollten die Teilnehmer also nicht lieber dort essen gehen.

Der Begriff Banner-Blindness beschreibt den Effekt, dass Werbeanzeigen auf Webseiten von Betrachtern nicht beachtet werden. In Anlehnung an diesen Begriff zeigt die vorliegende Studie den Effekt der Social-Media-Blindness.

Die gesamte Studie auf vier Seiten ist online zu finden unter:
www.eyevido.de/...

Website Promotion

EYEVIDO GmbH

Die EYEVIDO GmbH ist ein junges Unternehmen, das erstmalige eine Cloudsoftware zur unkomplizierten und flexiblen Durchführung von Eyetracking-Studien anbietet.

Weitere Informationen zum Thema "E-Commerce":

Die Talfahrt der PCs geht weiter

Im ers­ten Quar­tal 2018 schaff­te der welt­wei­te PC-Markt wie­der kei­ne po­si­ti­ven Zah­len. Un­term Strich bleibt ein Mi­nus von 1,4 Pro­zent. In EMEA wur­den al­ler­dings 1,7 Pro­zent mehr PCs als im Ver­g­leichs­quar­tal des ver­gan­ge­nen Jah­res ver­kauft.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.