"Sonst bleibt die Glotze schwarz"

Einführung des neuen Antennenfernsehens mithilfe von Exozet

(PresseBox) (Berlin, ) Der Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T ist da: Am 31. Mai 2016 startete die erste Stufe von DVB-T2 HD in vielen Ballungsräumen. Sechs Programme in HD-Qualität können seither empfangen werden: Das Erste, ZDF, RTL, ProSieben, SAT.1 und VOX. Exozet, die Agentur für Digitale Transformation, unterstützt die Kommunikation für den Launch. Frank Zahn, CEO der Berliner Agentur sagt: "Es klingt einfach: das eine wird abgeschaltet, das andere eingeschaltet. Doch neben der technischen Herausforderung ist es vor allem auch eine kommunikative. Wir müssen die Verbraucher mitnehmen, sonst bleibt die Glotze schwarz."

Digitaler Wandel findet ständig statt. Dabei sind dies oftmals nicht nur Prozesse im Zusammenhang mit Industrie 4.0, sondern Veränderungen, die potenziell alle betreffen. Ein Beispiel:
die Umstellung des Antennenfernsehens auf digitale HD-Qualität. Ein komplexer Vorgang, bei dem Verbraucher mitgenommen werden müssen. Die begleitende, mehrstufige Web-Kommunikation zum Launch hat Exozet, die Agentur für Digitale Transformation, technologisch realisiert. Konzept und Design kommen von der Agentur coeno.

Das Portal www.freenet.tv, das Exozet realisiert hat, dient dabei als zentraler Ort für Information, Kauf, Kundenpflege, verfügt aber auch über einen B2B-Bereich für Händler und Vertrieb. "Die Herausforderung war dabei, die vielen Anforderungen an das Portal auf einer Website zu vereinen", so Frank Zahn, CEO von Exozet, "wir kombinieren hier Information, Marketing, eCommerce, Customer Relations sowie B2B. Dabei haben wir sehr viele Fremdsysteme angebunden: ein CRM- und Warenwirtschafts-System, eine Knowledge Database, Payment, ein Newsletter-Tool und eine Chat- Funktion für Customer Relations."

Im Informationsbereich erfährt der Kunde alles Nötige über das erklärungsbedürftige neue Produkt. Er kann sich informieren, ob an seinem Wohnort der neue Standard zu empfangen ist, welche Geräte nötig und verfügbar sind sowie die entsprechende Hardware kaufen. In der Kunden-Sektion, die durch Passwort geschützt ist, kann der Kunde seine Daten, Hardware und Vouchers verwalten. Des Weiteren gibt es eine umfangreiche FAQ-Sektion und ein Hilfe-Center. Ein weiterer Bereich des Portals bietet Vertretern des Handels zielgerichtete Informationen und künftig auch Downloads. Die Website ist responsiv und auf Grundlage von Symfony 2 mit Sonata Bundles programmiert.

Die Einführung besteht aus vier Stufen: Die erste beinhaltet die Vorstellung des Produktes DVB-T2 unter dem Namen freenet. In der zweiten Stufe wurde der Testbetrieb eingeführt. Als nächstes wurde die Marke gelauncht, der Shop eröffnet, die Händlerseite eingeführt und Handelsaktionen begleitet. Die vierte und letzte Stufe schließlich erfolgt Ende des ersten Quartals 2017, wenn DVB-T1, also der alte DVB-T Standard, abgeschaltet wird.

Weitere Informationen: www.freenet.tv

Über DVB-T2
Mehr Programmvielfalt, scharfe Bilder und einen installationsfreien Zugang bringt DVB-T2 HD / freenet TV seit Ende Mai 2016. Ab 29. März 2017 wird vollständig auf den neuen Standard umgestellt, mit dem in Full HD alle beliebten Privatsender in HD empfangen werden können.

Exozet Berlin GmbH

Exozet, die Agentur für Digitale Transformation, arbeitet für Unternehmen aus den Branchen Medien, Entertainment, Brands, Start-ups, Finance, Telekommunikation sowie für öffentliche Auftraggeber. Mit rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Berlin, Potsdam-Babelsberg und Wien berät und gestaltet sie seit 1996 den Digitalen Wandel in Unternehmen wie z.B. Axel Springer, BBC, Red Bull, Audi und Deutsche Telekom. Bereits mehrfach wurde das Unternehmen ausgezeichnet, zuletzt 2015 mit einem Digital Emmy.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.