Evy Solutions: Technologiekonzern reduziert mit Künstlicher Intelligenz die Bestelldauer um 67 %

(PresseBox) ( Köln, )
Kundenbestellungen zählen zu den Schlüsselprozessen in Unternehmen. Werden sie schnell und fehlerfrei bearbeitet, spart dies nicht nur Zeit und Kosten, sondern verkürzt die Lieferzeit und steigert damit die Kundenzufriedenheit. Um dies zu erreichen, setzt ein Energie- und Automatisierungstechnikkonzern auf die Künstliche Intelligenz (KI) von Evy Xpact. Die KI-Software der Kölner Evy Solutions GmbH hat sich in einem mehrmonatigen Pilotprojekt an einem deutschen Standort des Konzerns bewährt. Das Ergebnis: Die Bearbeitungszeit von Bestellungen hat sich um 67 % reduziert und gleichzeitig stieg die Zuverlässigkeit. Inzwischen läuft die Implementierung von Evy Xpact an weiteren Standorten und durch die Lernfähigkeit der KI sollen die Zeit- und Kostenersparnisse für den Kunden nochmals erhöht werden.

„Wir freuen uns sehr, dass die von uns entwickelte Künstliche Intelligenz dazu beiträgt, bei unserem Kunden Ressourcen effizienter einzusetzen, Kosten zu sparen und die Zufriedenheit seiner Kunden zu erhöhen. In den kommenden Monaten wollen wir die Software weiter ausrollen und dabei unterstützen, dass Millionen von Dokumenten in kürzester Zeit verarbeitet werden“, sagt Arian Storch, einer der Gründer und Geschäftsführer der Evy Solutions GmbH. „Dabei ist die Verarbeitung von Bestellungen nur ein Beispiel für die Vielseitigkeit unserer KI-Softwareplattform. Sie kann Dokumentenanalyse und Weiterverarbeitung der Inhalte in Unternehmen revolutionieren.“

Allein an dem einen Standort des Evy-Kunden gehen täglich mehrere hundert E-Mail-Anfragen ein. Vor der Integration des Evy Xpacts wurden sie jeweils manuell mehrfach gesichtet und klassifiziert. So dauerte die Bearbeitung einer Bestellung mehrere Stunden. Diese Aufgaben übernimmt nun die Evy-KI. Sie überwacht das E-Mail-Postfach und klassifiziert die eingehenden E-Mails. Handelt es sich um eine Bestellung, so werden alle relevanten Informationen ausgelesen und durch Abgleich mit der Datenbank auf ihre Richtigkeit geprüft. Sind alle Angaben korrekt und vollständig, werden die erfassten Daten automatisch in das bestehende ERP-System – in diesem Fall SAP – zur weiteren Verarbeitung übertragen. Fällt der KI eine Unregelmäßigkeit auf, beispielsweise eine fehlerhafte Bestellnummer oder die Bestellung eines Neukunden ohne Zuordnung im CRM-System, wird die automatische Verarbeitung der Bestellung unterbrochen und einem Sachbearbeiter zur manuellen Bearbeitung vorgelegt. Durch die Zeitersparnis um rund zwei Drittel können Bestellungen schneller ausgeliefert und personelle Ressourcen für andere Aufgaben genutzt werden. So ermöglicht die Evy-KI eine Win-Win-Situation für den Kunden und dessen Kunden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.