EyeSens 3D Weld (intelligenter kompakter Sensor mit integrierter Software)

Schweißnahtkontrolle

Schweißnahtprüfung
(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Eine gute Schweißnahtqualität ist für den dauerhaften und versagenssicheren Betrieb von Schweißkonstruktionen unabdingbar. Es gibt unzählige Prüfverfahren für die Begutachtung von Schweißnähten, wobei die visuelle Inspektion, die bereits verlässliche Rückschlüsse auf die Güte der Verbindung zulässt, vorwiegend Verwendung findet. EVT hat mit dem Eyesens ST 3D „Weld Inspektion“ ein System entwickelt, mit welchem man einfach und ohne viel Erfahrung im 3D Bildverarbeitungsbereich Schweißnähte auf deren optische Qualität prüfen kann. Basis des Systems ist die 3D Zeilenkamera Saturn. Diese nimmt das mit einem Laser erzeugte 3D-Profil einer Schweißnaht hochpräzise auf. Die auf einer Auswerteeinheit in der Kamera installierte vorkonfigurierte EyeVision Software wertet diese Aufnahmen aus und gibt bei Abweichungen zur „Soll“-Schweißnaht automatisch eine Warn- oder Fehlermeldung aus. Das System muss lediglich mechanisch positioniert werden und über Ethernet mit einem Rechner zur Konfiguration verbunden werden. Anschließend arbeitet das System autark. Über einen optionalen Webserver kann das System von jedem Punkt der Welt aus überwacht und justiert werden. Durch die PoE Schnittstelle, wird sowohl die Kommunikation wie auch die Spannungsversorgung realisiert, was die Integration in einen Roboter vereinfacht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.