Manche mögen’s heiß – sagte MEET GERMANY und hatte zu zwei heißen Tagen MEET NRW SUMMIT nach Köln und Bonn eingeladen

Die fast 40 Grad am 26. und 27. Juni ließen auch Laune und Temperament der 250 Eventprofis in Nordrhein-Westfalen in die Höhe schnellen

MEET NRW SUMMIT (PresseBox) ( Berlin, )
Heiß ging es bereits her beim Forum in der Kölner Eventlocation The New Yorker | DOCK.ONE. Immerhin ging es um neue Trends und Ziele in der MICE Branche, um den MICE Markt der Zukunft. Themen, die keinen kalt lassen.

Vorträge und Workshops halfen, die User Experience zu verbessern.

In SpeedUps und Experience Labs entführte MEET GERMANY die Gäste in die sich verändernde Arbeitswelt.

Dazu gehörte auch das Thema „She Means Business“& „She Means Mentoring“, das in Kooperation mit tw tagungswirtschaft und der imex GROUP diskutiert wurde.

In Ideation Sessions wurde das Erfahrene und Erlebte vertieft.

Heiß begehrt auch die Teilnahme an den MEET GERMANY TOUREN.

Die Teilnehmer entdeckten unter anderem die Wolkenburg Köln, ein liebevoll saniertes ehemaliges Kloster, sowie die neue Location QUATER 1. Die MOTORWORLD Köln | Rheinland zeigte die weltweit einzigartige Sammlung von Formel-1-Legende Michael Schumacher.

Besonderes Highlight auf der Bonner TOUR war nach Besuchen im RHEIN SIEG FORUM, dem Drachenfels und der Villa Leonhart der UN CAMPUS.

Einen krönenden Abschluss bot das CLOSING im La Redoute, einem Ballhaus aus kurfürstlicher Zeit.

Es waren zwei heiße Tage Spannung mit Nachhaltigkeitseffekt, wie ihn MEET GERMANY, das größte Netzwerk der MICE Branche im deutschsprachigen Raum, anstrebt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.