PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 755791 (European Pallet Association e.V.)
  • European Pallet Association e.V.
  • Wahlerstraße 28
  • 40472 Düsseldorf
  • http://www.epal.eu
  • Ansprechpartner
  • Andrea Engels
  • +49 (211) 9848048-80

Die EPAL Academy blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Was sind„intelligente“ Paletten, der „Lichtcode“ einer EPAL-Palette oder angefaste Bodenbretter? Was genau sind die Qualitätsmerkmale einer EPAL-Europalette?

Wenn Sie diese Fragen alle beantworten können, sind Sie entweder selbst EPAL-Palettenproduzent oder –Reparateur oder Sie haben eine Schulung der EPAL Academy besucht und sind Inhaber eines Zertifikates „Europaletten-Experte“. Nach einem Jahr EPAL Academy schaut die Akademie auf ein erfolgreiches Jahr zurück und hat einer Vielzahl an Teilnehmern das entsprechende Zertifikat überreicht.

Das internationale Kompetenz-, Informations- und Schulungszentrum der European Pallet Association e.V. (EPAL), die EPAL Academy, hat sich innerhalb ihres ersten Jahres zu einer wichtigen Institution für die Europalettenbranche entwickelt. Die Akademie bietet ein breitgefächertes Portfolio an Schulungen und Informationsveranstaltungen an, das sich speziell an EPAL-Palettenverwender aus Handel und Industrie, an Logistikexperten und Zulieferer wendet. Hinzu kommen individuelle Schulungen, die die unterschiedlich komplexen Anforderungen in den Unternehmen berücksichtigen und zum Teil In-house stattfinden. „Jeder Schulung geht eine individuelle Beratung und Analyse voraus, um für Teilnehmer und Unternehmen ein optimales Schulungsergebnis zu erzielen“, beschreibt Alexander Becker, Leiter der EPAL Academy, den Anspruch der Akademie.

Die Nachfrage ist groß, sowohl im In- als auch im Ausland: Die EPAL Academy schult Palettenverwender in Ungarn, Zöllner in der Tschechischen Republik und der Slowakei und Logistikmanager in Österreich. Der Hauptstandort der Akademie ist Düsseldorf, wo regelmäßig Schulungen angeboten werden, wo aber auch neue Konzepte und Kooperationen entwickelt und geschlossen werden. Die Akademie arbeitet eng mit Schulen und Universitäten zusammen, beteiligte sich in diesem Jahr mit einer eigens zugeschnittenen Schulung am „Tag der Logistik“ der Bundesvereinigung Logistik (BVL) und hat zusammen mit GS1 Germany (Global Standard1), das Seminar „Palettenqualität in der Praxis – Kosteneffizienz durch professionelles Palettenmanagement“

bereits mehrfach erfolgreich angeboten.

Das Netzwerk und das Know-how der EPAL Academy beruhen auf der fast 25-jährigen Arbeit der European Pallet Association e.V. (EPAL), die den weltweit größten offenen Palettenpool betreibt,weiter ausbaut und zukunftsfähig aufstellt. Dazu gehören auch Innovationen wie die Paletten-App, die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-IML (Institut für Materialfluss und Logistik) entwickelt wurde und auf der kommenden FachPack in Nürnberg von der EPAL Academy präsentiert wird.

FachPack, Nürnberg, 29.9.-1.10.2015, Halle 3A Stand 317

Website Promotion

European Pallet Association e.V.

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) wurde 1991 als Dachverband der lizenzierten Hersteller und Reparateure von EPAL/EUR-Paletten und -Gitterboxen gegründet. EPAL ist weltweit verantwortlich für die gleichbleibende Qualität der EPAL-Ladungsträger und setzt dabei auf eine unabhängige externe Qualitätsprüfung. Seit dem 1. August 2013 lässt die EPAL unter ausschließlicher Lizenz Europaletten mit dem Einbrand "EPAL im Oval" auf vier Eckklötzen produzieren und reparieren. EPAL ist mit aktuell 14 Nationalkomitees, die sich der nationalen Umsetzung der EPAL-Ziele verpflichtet haben, in mehr als 30 Ländern vertreten. Als eingetragener Verein verfolgt die EPAL keine kommerziellen Interessen und orientiert sich bei allen Entscheidungen an den Interessen der Industrie-, Handels- und Logistikpartner.