Webdesign oder Internet Auftragsgenerierung ?

SEO - Fachreferat für eine Wirtschaftsberatung?

Magdeburg, (PresseBox) - Jede nur erdenkliche Ware oder Dienstleistung kann von einer Vielzahl jeweiliger Mitbewerber geliefert oder erbracht werden. Mit anderen Worten: Wir haben die große Auswahl, wo wir unsere Waren kaufen möchten, weil es mehrere Anbieter dafür gibt, und wir können uns aussuchen, wer uns die gewünschte Dienstleistung erbringen soll, weil es auch dafür genügend im Wettbewerb stehende Anbieter gibt. Die große Ausnahme bilden Patentrechtsinhaber und Monopolisten. Was aber hat das mit Webdesign zu tun? Nun, Webdesigner gibt es zu Hauf. Nicht nur hauptberufliche Webdesigner und Grafiker, sondern auch sehr viele Nebenberufliche, die sich dem Webdesign verschrieben haben, ganz abgesehen davon, daß eine Vielzahl von Studenten ihre im Studium erworbenen EDV- und Webdesign Kenntnisse zur Bafög Aufbesserung und/oder Finanzierung ihres Studiums auch online anbieten. Zwischenzeitlich wächst auch die Zahl der Anbieter für die Erstellung von äußerst anspruchsvollen Webseiten mit tollen Designs und allen möglichen elektronischen Formularimplementierungen mit hinterlegten Datenbanken, sowie automatischen Mailbeantwortungsmodulen. Letzteres bedeutet, daß jeder noch so Laie mit diesen zwischenzeitlich schon auf allen Fernsehkanälen beworbene Webseitendienste, sich selbst eine toll aussehende und mit allen optischen Schikanen ausgestattete Webseite erstellen kann. Er wird mit Hilfe der Technik und der zahllosen Vorlagen selbst zum Webdesigner! Die Werbung ist nicht gelogen - es geht sehr schnell und sieht meist toll aus, ist auch relativ preiswert, so daß man das locker mit einem Monatsbudget finanzieren könnte, welches in seiner Höhe einem Kinderwochentaschengeld gleicht. Mit anderen Worten: Die Arbeit eines Webdesigners unterliegt einem sehr hohen Wettbewerb. So viel zu den, wie man bei der Wirtschaftsberatung Euronetwork gerne zu sagen pflegt "vielen bunten Bildchen" im Internet!

Internet Auftragsgenerierung versus Webdesign?

Etwas völlig Anderes ist das Thema Internet Auftragsgenerierung. Der Grund ist ganz einfach und ergreifend der zwischenzeitige Monopolist Google. Auch die Euronetwork Wirtschaftsberater, die die dramatische Bedeutung von zusätzlich generierten Aufträgen über das Internet für viele Unternehmen als imperativ erachten, mußten vor vielen Jahren bereits erkennen, daß es nur 10 Stellen auf der ersten Seite der Google Suchergebnisse gibt. Mit anderen Worten: Nur die ersten 10 haben recht, was ihre Webdesign Dienstleistung anbelangt! Zum deutlichen Verständnis: Geben wir im Google den Suchbegriff "Webdesign" ein, erscheinen rund 135.000.000 Suchergebnisse. Die Erkenntnis daraus ist, daß nur die ersten 10 von allen anderen ihren Job für das Suchergebnis "Webdesign" richtig gemacht haben. Schließlich wird vom Webdesigner auch verlangt, dass er die Seite so einrichtet, dass sie auch gut im Google gefunden werden kann (SEO). Das gilt sowohl für Platzierungen in bundesweiten Suchergebnissen, als auch für Platzierungen in lokalen Suchergebnisen. Es ist also gar nicht egal, welcher Webdesigner welchen "Webdesign" Job macht. Der Haken an der ganzen Sache ist, daß man erst im nachhinein feststellt, ob man diesen einen Googlespezialisten engagiert hat, der seinen Job auch unter allen widrigen Umständen meistert, oder ob man - für dann selbstverständlich zuviel Geld - sich nur "hübsche bunte Bildchen" im Internet gekauft hat.

Die Spezialisten, die sich gestern noch über die aller besten Plazierungen bei Google rühmten, mußten spätestens beim Google Update "Venice" (Änderung des Google Suchalgorithmus) herbe Niederschläge hinnehmen. Webseiten, die mit viel Geld und viel Arbeit an einer der begehrten ersten 10 Stellen gebracht wurden, verloren sich plötzlich in den unendlichen Weiten des Googleuniversums! An dieser Stelle könnte jeder gute Webdesigner widersprechen und den Einwand erheben, dass er kein SEO-Spezialist wäre (SEO = Suchmaschinenoptimierung). Dann würden allerdings viele Auftraggeber keine Aufträge vergeben, denn "bunte Bildchen" allein generieren kein Geschäft!

Webdesign und SEO

Welcher Webdesigner kommt also für effektive Auftragsgenerierung in Frage? Schließlich geht es um Wirtschaft, Geld, Umsatz, Markterschließung, Kundengewinnung, Ertragssteigerung, Kostensenkung, Auftragsgenerierung und Vieles mehr. Gehören solche finanziell höchst relevante wirtschaftliche Fragen der Existenz und Existenzsicherung in die Hände von "Künstlern"? Einige Antworten auf diese spannende Frage, die gegenwärtig die weltweiten Unternehmerlandschaften beschäftigt, beantworten die Wirtschaftsberater der Euronetwork auf ihrer Webseite im Menü SEO anhand eines eindrucksvollen Beispiels.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.