PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 338641 (euromicron AG)
  • euromicron AG
  • Zum Laurenburger Hof 76
  • 60594 Frankfurt
  • http://www.euromicron.de
  • Ansprechpartner
  • Karl-Josef Hackmann
  • +49 (511) 23594-220

euromicron realisiert für NetCologne hochleistungsfähiges Glasfasernetz für über 1.500 Gebäude

(PresseBox) (Frankfurt am Main / Köln, ) .

- euromicron als Generalübernehmer für eines der modernsten Breitbandkabelnetze in Europa bestätigt

- NetCologne-Kunden in Köln-Braunsfeld und -Sülz Süd profitieren von hochleistungsfähigen Übertragungsraten von 100MBit/s

Der Frankfurter Technologiekonzern euromicron wurde von der NetCologne GmbH, einem Regional-Carrier im Wirtschaftsraum Köln/Bonn, mit den Planungs- und Ausführungsleistungen für ein schlüsselfertiges Fiber to the Building-Netz (FTTB) für über 1.500 Gebäude in Köln-Braunsfeld und Köln-Sülz Süd beauftragt. Damit bestätigt die NetCologne die Generalübernehmerschaft der euromicron bei der Aufrüstung von Teilen des "CityNetCologne" zu einer hochleistungsfähigen Netzwerkinfrastruktur auf Glasfaserbasis. "Die an das Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossenen NetCologne-Kunden profitieren von Bandbreiten von 100 Mbit/s", erklärt Knut Didrigkeit, der für die euromicron das Projekt vor Ort verantwortet. "Dies sind Übertragungsraten und geschwindigkeiten, die auch im internationalen Vergleich nur wenigen Endkunden von ihrem Provider angeboten werden können", so der euromicron-Projektleiter.

Zukunftssicherheit: Unkomplizierte Aufrüstung möglich Aufgrund des robusten Aufbaus der Microtube-Kabel kann hier eine direkte Verlegung im Erdreich erfolgen, ohne weitere Schutzmaßnahmen zu treffen, so erfolgt ein zügiger und unkomplizierter Aufbau des Netzes.

Durch die flache Netzhierarchie, bei dem eine direkte Verbindung zwischen dem zentralen Verteilerraum und dem Hausanschluss entsteht, können die Glasfasern zudem nachträglich durch höhere Faserbündel

oder andere Fasertypen ausgetauscht werden. Das kann ohne erneute Tiefbauarbeiten, sondern durch Einblasen der Fasern in das errichtete Rohrsystem auf Basis der Spezialtechnologie 'MTC Systemverrohrung' realisiert werden. Die Einblastechnik funktioniert dabei auf bis zu einem Kilometer Länge. "Das erlaubt eine unkomplizierte und kostengünstige Aufrüstung von 'CityNetCologne' auf noch höhere Bandbreiten", betont Didrigkeit.

Seit 2007 arbeitet euromicron bereits für NetCologne am Ausbau von "CityNetCologne". Die erneute Beauftragung als Generalübernehmer für ein weiteres Ausbaugebiet bestätigt das Unternehmen in seinem FTTX-Knowhow: "Wir sind stolz über die erneute Beauftragung zum Ausbau eines der modernsten Breitbandkabelnetze in Europa", betont Thomas Hoffmann, Vorstandsmitglied der euromicron AG. "Dies unterstreicht und bestätigt uns in unserer umfassenden FTTX-Kompetenz", so Hoffmann.

Mit der Generalübernehmer-Funktion für einige Ausbaugebiete der NetCologne begannen die Planungen des FTTB-Netzes aus dem eigens errichteten Projektbüro. "Die Nähe zum Kunden ist für euromicron mit seinem flächendeckenden Niederlassungsnetz schon immer von großer Bedeutung. Mit unserem Projektbüro direkt im Ausbaugebiet garantieren wir dem Kunden die größtmögliche Verlässlichkeit und Flexibilität, die notwendige Schnelligkeit in der Führung der Subunternehmer und bei den täglichen Herausforderungen des Projektes vor Ort", so Projektleiter Didrigkeit.

Das Projektteam, bestehend aus Planern, Teilprojektleitern, Bauleitern und Vermessern, führt die rund 100köpfige Mannschaft und koordiniert die Arbeiten mit NetCologne, der Stadt Köln, den Eigentümern und den Anwohnern, die gesamten Tiefbautätigkeiten sowie die Glasfaser-Einblas- und -Montagetätigkeiten. Allein 25 Tiefbaukolonnen müssen gesteuert und überwacht werden.

"Unsere akribische Projektplanung sichert den möglichst reibungslosen Bauablauf, unter Wahrung der Interessen der Stadt, der Hauseigentümer und der Anwohner und bringt die größtmögliche Sicherheit, den engen Zeitrahmen einzuhalten", erläutert Didrigkeit.

Zitat/Fazit NetColgone: "Die Erfahrung und die umfassenden FTTB-Kompetenzen von euromicron waren mit die Gründe von NetCologne, euromicron erneut zu beauftragen. Wir haben den Anspruch, unseren Kunden beste Leistungen und Services zu bieten - und deshalb erwarten wir dies auch von unseren Dienstleistern. euromicron hat sich in dem bereits abgeschlossenen Projekt als zuverlässiger Partner bewährt", erklärt Dr. Thomas Vollert, Leiter Netzbau bei der NetCologne.

Das Projekt im aktuellen Ausbaugebiet soll im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein. Dann können NetCologne-Kunden einen hochleistungsfähigen Breitband-Kabelanschluss nutzen, der ihnen alle verfügbaren Kommunikations-, Entertainment- und Service-Möglichkeiten sowie -Applikationen eröffnet.

über NetCologne:

Mit äußerst günstigen Tarifen und bemerkenswerten technischen Innovationen hat sich NetCologne zu einem der erfolgreichsten Regional-Carrier in Deutschland entwickelt - zum Nutzen der Kunden im Wirtschaftsraum Köln/Bonn.

Technische Grundlage bildet das eigene flächendeckende Glasfasernetz. Es ist eines der modernsten Europas und bietet Kapazitäten für die weitere dynamische Entwicklung des Faktors Kommunikation in der Region.

Mit rund 770 Mitarbeitern und einem engen Netz von Shops und Fachhandelspartnern sichert NetCologne seinen Kunden beste Produkt-, Service- und Beratungsqualität. Weitere Infos: www.netcologne.de

euromicron AG

euromicron AG ist ein Komplett-Lösungsanbieter für Kommunikations-, Daten- und Sicherheitsnetzwerke. Die Netzwerk-Infrastrukturen von euromicron integrieren Sprach-, Bild- und Datenübertragungen drahtlos, über Kupferkabel und mittels Glasfasertechnologien. Auf diesen Netzwerk-Infrastrukturen baut die euromicron ihre marktführenden Applikationen wie E-Health-, Sicherheits- Kontroll- oder Überwachungssysteme auf.

Basierend auf der Kompetenz als Entwickler und Hersteller von Glasfaserkomponenten ist die euromicron AG eine wachstums- und ertragsstarke Unternehmensgruppe, börsennotiert, mittelständisch geprägt, fokussiert auf operatives Wachstum, Integration sowie weitere Marktdurchdringung, Internationalisierung und Expansion.