PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 888162 (EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH)
  • EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
  • Joseph-Dollinger-Bogen 7
  • 80912 München
  • https://www.euroexpo.de
  • Ansprechpartner
  • Xenia Kleinert
  • +49 (89) 32391-249

Praxis, Trends und Strategien für Händler und Logistiker

TradeWorld im Rahmen der LogiMAT 2018 in Stuttgart

(PresseBox) (München, ) Kein Fach-Chinesisch, sondern in der Sprache der Praxis vermitteln hochkarätige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Fachverbänden vom 13. bis 15. März 2018 auf den Fachforen der TradeWorld in Halle 6 ein erstklassiges Weiterbildungsprogramm zum gelungenen Zusammenspiel von
E-Commerce und Logistik.


Die Anzahl online bestellter Waren steigt stetig und dieses Geschäft bringt ganz spezielle, hohe Anforderungen an die logistischen Prozesse mit sich. Deshalb ist die Logistik zur Achillesferse des Onlinehandels geworden. „Kaum ein Negativfaktor wiegt so schwer wie etwa eine verspätete oder falsche Lieferung oder ein missglückter Zustellversuch“, erklärt Dr. Petra Seebauer, Geschäftsführerin des LogiMAT-Veranstalters EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München. „Außerdem ist der kostenlose Versand für viele Verbraucher ein Hauptgrund, sich für oder gegen einen Onlineshop zu entscheiden. Fulfillment, Zustellservices und insbesondere die richtige Kommissionierung sind daher auch im E-Commerce zu Top-Themen geworden“, so Seebauer.

Auf der diesjährigen TradeWorld widmet sich das hochkarätig besetzte Vortragspanel genau diesem thematischen Brennpunkt. In sechs jeweils 90-minütigen Vortragsreihen moderieren Brancheninsider mit Experten und beleuchten in spannenden Diskussionsrunden Herausforderungen der E-Commerce-Branche. Darüber hinaus präsentieren zahlreiche Aussteller der TradeWorld ihre Produkte und Lösungen in 30-minütigen Einzelvorträgen im „Forum Innovationen“.

Die Vorträge im Überblick:

B2B-E-Commerce – wohin geht die Reise?

Dr. Georg Wittmann vom Payment- und Logistik-Think Tank ibi research an der Universität Regensburg GmbH sowie Dr. Markus Preißner vom Institut für Handelsforschung (IFH) in Köln treten gemeinsam als Projektpartner der „Mittelstand 4.0-Agentur Handel“ auf und fokussieren sich auf die Besonderheiten im B2B-Onlinehandel. Wer dort erfolgreich sein will und seine betrieblichen Beschaffungsprozesse ins Internet verlagert, muss wichtige Themen berücksichtigen, die aus dem Geschäft mit Konsumenten kaum bekannt sind.

Clash of Trends – Welche Trends bewegen die E-Commerce-Branche von morgen?

Franziska Ulbricht vom Händlerbund und in dieser Eigenschaft ganz nah mit den Bedürfnissen von Händlern in Kontakt, spricht mit Experten über Trends wie Same Day Delivery, Voice Commerce oder Chatbots, Cross Channel, Plattform-Services und Instant Payment als Impulsgeber für neue Geschäftsmodelle.

Die letzte Meile: der Transport der Zukunft

Es ist eine der größten Herausforderungen, der sich KEP-Dienste und Versandhändler innerhalb der Supply Chain stellen müssen. Der Transport bis zur Haustür des Kunden, die letzte Meile, lassen die Logistikkosten explodieren. Vera Günther, Chefredakteurin des Fachmagazins für den Onlinehandel „e-commerce Magazin“, diskutiert mit Brancheninsidern über aktuelle Lösungswege für die „Last-Mile-Logistik“ und darüber, wie der Transport der Zukunft aussehen könnte.

Omnichannel Retailing – Was nicht nur die Fashionbranche wissen sollte

Prof. Dr. Franz Vallée, Gründer der VuP GmbH, Vallée und Partner, Beratung für Logistik & IT, hat auf seinem Panel das Thema Omnichannel, also den Kaufprozess über verschiedene Kanäle, im Visier. Hier führt er die Zuhörer über die Stationen Pre-Sales, Verfügbarkeit der Ware, Beratung, Auswahl, Zahlung, Lieferung, Aftersales und Retouren ein und zeigt auf, wie sich all diese Prozessschritte so gestalten lassen, dass der Kunde dem Händler treu bleibt.

Retail Logistics 4.0 – eine Bestandsaufnahme!

Dr. Volker Lange, Leiter Verpackungs- und Handelslogistik vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund, wird mit seinen Podiumspartnern eine Bestandsaufnahme erstellen: Wie weit sind Industrie 4.0 und Digitalisierung im Handel angekommen? Welche Technologien sind im Einsatz? Welche mobilen Applikationen finden in der Handelslogistik bereits Anwendung? Was steht an der Schwelle zur Umsetzung und was kann man in der näheren Zukunft noch erwarten?

Plattformen in der Handelswelt – Best Practices in den Logistikprozessen gestalten

Matthias Pieringer, Stellv. Chefredakteur des Fachmagazins LOGISTIK HEUTE, schließt die Vortragsreihe der TradeWorld mit einem derzeit sehr vieldiskutierten Thema über Handelsplattformen ab: „Handelst du noch oder bist du schon Plattform?“ Die Frage ist salopp formuliert, beschreibt aber eine Entwicklung in der Handelswelt, mit der sich Unternehmen – sei es als Betreiber einer Handelsplattform oder als Partner – befassen müssen.

Detaillierte Informationen zu den Foren und Referenten finden Sie im Internet unter www.tradeworld.de/...

Veranstalter:
EUROEXPO Messe-und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7; 80807 München, Tel.: +49(89)32391-245;
Fax: +49(0)89 32391-246

Über die TradeWorld / LogiMAT

Die nächste LogiMAT, 16. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, findet vom 13. bis 15. März 2018 auf dem Messegelände Stuttgart direkt am Flughafen statt und gilt mit mehr als 1.500 Ausstellern mittlerweile als weltweit größte Fachmesse für Intralogistik. Sie bietet einen vollständigen Marktüberblick über alles, was die Intralogistik-Branche bewegt – von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung. Internationale Aussteller zeigen bereits zu Beginn des Jahres innovative Technologien, Produkte, Systeme und Lösungen zur Rationalisierung, Prozessoptimierung und Kostensenkung der innerbetrieblichen logistischen Prozesse.

Im Rahmen der LogiMAT zeigt die TradeWorld – Kompetenz-Plattform für Handelsprozesse –  innovative E-Commerce-Konzepte für die Gestaltung, Steuerung und vernetzte Digitalisierung in den Bereichen Beschaffung, Onlineshop und Vermarktung, Payment, Software, Fulfillment, KEP-Dienste, Retoure und Aftersales. Abgerundet wird das Angebot durch das TradeWorld-Fachforum in Halle 6 mit täglich wechselnden Vortragsreihen u.a. zu Themen wie „B2B-E-Commerce – wohin geht die Reise?“, „Welche Trends bewegen die E-Commerce-Branche von morgen?“, „Die letzte Meile: der Transport der Zukunft“, „Omnichannel Retailing – Was nicht nur die Fashionbranche wissen sollte“, „Retail Logistics 4.0 – eine Bestandsaufnahme!“ oder „Plattformen in der Handelswelt“.

Der Ausstellungsbereich sowie das dazugehörige Forenprogramm der TradeWorld stellen ein strategisches Kompetenzfeld der LogiMAT dar.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tradeworld.de oder www.logimat-messe.de