PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 779624 (EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH)
  • EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
  • Joseph-Dollinger-Bogen 7
  • 80912 München
  • https://www.euroexpo.de
  • Ansprechpartner
  • Annamaria Gögler
  • +49 (89) 32391-243

FORUM: Software im Pecha Kucha Format Erfolgreicher Softwareeinsatz für Omnichannel

Mittwoch, 09. März 2016 von 14:30 bis 16:00 Uhr, Forum T, Halle 6 / Moderation: Prof. Dr. Franz Vallée, Gründer VuP GmbH, Vallée und Partner, Beratung für Logistik & IT

(PresseBox) (München, ) Ohne leistungsfähige IT lassen sich effiziente Logistikprozesse weder im stationären Handel noch im E-Commerce gestalten. Softwareprojekte sind komplex, dies gilt insbesondere, wenn stationärer Handel und e-Commerce miteinander kombiniert werden sollen. Selten zählen komplexe IT-Projekte in den Unternehmen zum Tagesgeschäft. Es fehlt an Wissen und Personalressourcen. Viele Softwareprojekte im Handel erreichen nicht den Erfolg, den sich die Initiatoren versprechen. Neben einer Überschreitung von Budgets und Zeiten sind auch die eingeführten Funktionen häufig nicht optimal. Oft sind die Lösungen zu wenig durchdacht, führen zu Ineffizienzen in den Prozessen, sind komplex, wartungsintensiv und anwenderunfreundlich.

Muss das eigentlich sein? Kann man aus bestehenden Projekten nicht lernen und klare Erfolgsfaktoren für erfolgreiche IT-Projekte im Handel definieren?

Unternehmen können in drei Phasen Einfluss auf die Qualität der installierten Software-Lösung nehmen.

1. Bei der Auswahl der richtigen Software und des richtigen Softwarehauses als Partner

2. Bei der Einführung der Software

3. Beim „Tuning" einer bereits eingeführten Software-Lösung im Rahmen kontinuierlicher Verbesserungen

Doch wie finde ich den richtigen Partner? Was ist bei der Einführung einer Softwarelösung zu beachten? Wie erreiche ich im Handel die Bereitschaft zur kontinuierlichen Verbesserung und wie setze ich dies alles um?

Im Rahmen des Softwareforums sollen die Erfolgsfaktoren für einen erfolgreichen Softwarereinsatz in allen drei Phasen untersucht werden. Nach einem kurzen Impulsvortrag durch Prof. Dr. Franz Vallée werden abwechselnd für jede Phase jeweils Anwender und Softwareunternehmen zu Wort kommen und dem Plenum ihre Erfahrungen mitteilen. Zugesagt haben bereits die Softwarehäuser Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG (Hermann Pulm), inconso AG (Veit Liemen), Team GmbH (Michael Baranowski) und Anwender aus bekannten Handelshäusern. Das ganze erfolgt aber nicht im herkömmlichen Vortragsformat!

Pecha Kucha – japanisch „wildes Geplapper" – ist eine Kurzpräsentation der sportlichen Art: 20 Folien, von denen jede exakt 20 Sekunden lang gezeigt wird. Kein Vortrag ist demnach länger als 6:40 Minuten. Wie immer eine große Herausforderung für die Vortragenden und gute Unterhaltung für das Auditorium.

Ablauf des Fachforums:

14:30 Uhr - Begrüßung und Einführung: Erfolg von Softwareprojekten entlang des Lebenszyklusses Prof. Dr. Franz Vallée, Gründer und wissenschaftlicher Leiter, VuP GmbH

14:45 Uhr - Erfolgsfaktoren für die Auswahl der richtigen Software und des richtigen Softwarehauses als Partner Veit Liemen, Leitung Vertrieb, inconso AG Rechtsanwalt Karl-Heinz Gimmler, Gimmler Unternehmensgruppe

15:05 Uhr - Erfolgsfaktoren bei der Einführung einer Software Hermann Pulm, Chief Sales Officer, Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG Karsten Oelmann, CCO, Atelier Goldner Schnitt GmbH

15:25 Uhr - Erfolgreiches Tuning einer bereits eingeführten Software-Lösung Michael Baranowski, Geschäftsführer, Team GmbH Hartmut Deiwick, Kaufmännischer Leiter, APONEO Deutsche Versand-Apotheke

15:45 Uhr - Kurze Podiumsdiskussion mit allen Teilnehmern unter Moderation von Prof. Dr. Franz Vallée

Hinweis: Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet.

München, den 11.02.2016 Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 80912 München

 

Website Promotion