Einladung zur Online-Abschlussveranstaltung des Projekts „Nachfragegesteuerter-Autonom-Fahrender (NAF)-Bus“

Rückblick, Ergebnisse, Ausblick und mehr

(PresseBox) ( Enge-Sande, )
Liebe Projektbeteiligte, Interessierte und Gäste, liebe Pressevertreterinnen und Pressevertreter, sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr darüber, Sie im Rahmen unseres Projekts „Nachfragegesteuerter-Autonom- Fahrender (NAF)-Bus“, welches vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert wird, zur Online-Abschlussveranstaltung einzuladen für:

Dienstag, den 23. Februar 2021, ab 09:00 Uhr per MS Teams

Seit Juni 2018 fuhr NAF-Bus „EMil“ des französischen Herstellers EasyMile auf dem GreenTEC Campus in Enge-Sande seine Touren. 1.691 Runden, 5.290 gefahrene Kilometer und 7.155 Fahrgäste (darunter Schulungsteilnehmer/innen des Campus sowie politische Vertreter/innen) beförderte er bis zum heutigen Tage. Von der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt bis hin zur Digitalen Woche in Kiel – der kleine grüne autonome und elektrisch betriebene Bus zog vielerorts das Interesse auf sich.

Gleich große Aufmerksamkeit erhielt der blaue autonome Shuttle „AutoNom“ des französischen Herstellers Navya, der in Keitum von Mai 2019 bis Oktober 2020 Touristen und Einheimische des Kapitändörfchens auf einer vorprogrammierten Route durch den Ort fuhr. Erstaunliche 15.555 Passagiere fuhren in 7.426 Kilometern in 2.800 Runden die 2,5 Kilometer lange öffentliche Strecke.

Die Projektpartner erläutern in Ihrem Rückblick in verschiedenen Vorträgen Erfahrungen, Erkenntnisse und überwundene Herausforderungen zu den beiden Fahrzeugen, aber auch den rechtlichen Grundlagen, den Genehmigungsprozessen, der Akzeptanzanalyse, Sicherheitstests, der Erstellung einer Fahrgast-App sowie der Energiemanagement-Analyse. In einem Ausblick berichtet das Projektteam über den Einsatz des dritten autonomen Busses des Herstellers HFM (Hanseatische Fahrzeug Manufaktur) für Lunden/Lehe im Kreis Dithmarschen, welcher in einer teilbasierten Projektverlängerung bis September 2021 ermöglicht wird.

Interessierte melden sich bitte per e-mail über autonomesfahren-sh@eura-ag.de oder per Telefon bei Christina Petersen unter der Telefonnummer 04662 61477-67 an.

Das Projektteam NAF-Bus freut sich auf Ihre Teilnahme, anregende Gespräche und einen gemeinsamen Abschluss mit allen Unterstützerinnen und Unterstützern. Eine detaillierte Agenda reichen wir mit der Anmeldung nach, ebenso die Zugangsdaten zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen
Ralph E. Hirschberg Gesamtprojektleiter NAF-Bus, EurA AG Schleswig-Holstein
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.