Auszeichnung für Multiphotonen-Tomographie zur Früherkennung von Hautkrebs

CFI-Award „Innovativstes Diagnosesystem 2017“ geht an JenLab

CFI-Award 2017 für
(PresseBox) ( Jena, )
Die JenLab GmbH, ein innovatives Medizintechnikunternehmen aus Berlin und Jena, wird für ihre auf Femtosekundenlaser basierende klinische Diagnosetechnologie mit dem CFI-Preis für das innovativste Diagnosesystem Europas 2017 ausgezeichnet. Das Londoner Wirtschafts- und Finanzmagazin CFI.co (Capital Finance International) ehrt jährlich Vordenker aller Branchen für herausragende Leistungen. 2017 geht der Preis „Most Innovative Medical Diagnostics Systems“ in der Kategorie „Europe“ nach Berlin/Jena an die JenLab GmbH, wo die Technologie der sogenannten Multiphotonen-Tomographie erfolgreich zur nichtinvasiven Erkennung von Hautkrebs eingesetzt wird. Die Technologie ermöglicht optische Biopsien in bester Auflösung und beinahe in Echtzeit. Dadurch wird es möglich, kleinste Details, wie etwa eine einzelne Krebszelle zu erkennen, ohne Gewebeproben entnehmen zu müssen. Darüber hinaus ist das System in der Lage, gleichzeitig Informationen über den Stoffwechsel von Zellen zu gewinnen, sodass Aussagen über den Gesundheitsstand der Zellen getroffen werden können. Dies spielt insbesondere für die Früherkennung von Hautkrebs und Hautentzündungen eine wichtige Rolle. Zudem wird das Verfahren auch zum Testen von Anti-Aging-Kosmetika und zur Evaluierung von Hautveränderungen in Langzeit-Astronauten eingesetzt. Das Projekt wird unterstützt durch EU-Fördermittel und durch die Innovationsberatungsgesellschaft EurA.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.