Wellness für die Augen

Müden Augen hilft ein spezielles Brillenglas

Relaxende Wellness für die Augen: gepflegtes Gähnen
(PresseBox) ( Freiburg, )
Wer kennt das nicht: Die Augen brennen, tränen oder sind gerötet. Über 60 Prozent aller Menschen leiden an Ermüdungserscheinungen der Augen. Kein Wunder, denn unsere Augen leisten täglich Schwerstarbeit. Ständig müssen sie sich auf unterschiedlichste Lichtbedingungen und Distanzen einstellen.

Wie der Autofokus einer Kamera reagiert die Augenlinse permanent auf kleinste Entfernungsunterschiede, um ein scharfes Abbild der Umwelt an unser Gehirn zu liefern. Abhilfe schaffen Entspannungsübungen sowie ein spezielles Brillenglas, das das Einstellen der Augen auf unterschiedliche Distanzen erheblich unterstützt: Das innovative Korrektionsglas "Anti-Fatigue" des Weltmarktführers für Brillengläser, Essilor. Es bewahrt langfristig die Leistungsfähigkeit der Augen, aber auch ein jugendlicheres Aussehen. Denn das typische Zusammenkneifen der Augen beim Scharfstellen entfällt - und somit auch die Faltenbildung in der Augenpartie. Wellness mit Anti-Aging-Effekt!

Neuartige Technologie
Hinter dem wohltuenden Effekt von "Anti-Fatigue" steckt eine innovative Technologie, die das Einstellen auf unterschiedliche Distanzen, die sogenannte Akkomodationsleistung, erheblich unterstützt. Diese Entwicklung garantiert eine größtmögliche Entlastung der Augen. Zusätzlich sind "Anti-Fatigue"-Gläser mit einer Beschichtung namens "Crizal Alizé" veredelt, die noch höhere Transparenz und besonders scharfe Kontrastverhältnisse sicherstellt. Diese Veredelung sorgt auch für eine glatte und schmutzabweisende Brillenglasoberfläche. Das Resultat: ein hochwertiges Einstärkenglas mit hohem Sehkomfort und optimaler Sehschärfe in bewährter Essilor-Technologie - die tägliche Portion Wellness für das Auge.

Tipps zur Entspannung Ihrer Augen

In verführerischen Augen steckt mehr Sex-Appeal als in jedem noch so makellosen Körper. Strapazierte und rote Augenpartien sind schlicht ein Beauty-Desaster und durch kein Make-up dieser Erde zu kaschieren. Amerikanische Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass häufig trockene Augen rasant altern. Eine Diagnose, die oft auf die Arbeit am Bildschirm zurückzuführen ist und als "Office-Eye-Syndrome" bezeichnet wird. Fünf Eye-Care-Tipps für schöne und gesunde Augen:

1. Gepflegtes Gähnen
Nonchalant zu attraktiven Augen. Normalerweise im Büro ein absolutes No-Go, hier ausnahmsweise erlaubt: herzhaftes Gähnen. Die Gesichtsmuskulatur wird gelockert und die Augenpartien angefeuchtet. Relaxende Wellness für die Augen.

2. Perfekte Brille - perfekter Look
Fragen Sie Ihren Optiker nach Brillengläsern, die besonders für die Arbeit am Computer geeignet sind. Spezielle Brillengläser schärfen den Blick und beugen den Folgen müder Augen vor. Unser Tipp: "Anti-Fatigue" von Essilor. Dieses Brillenglas verringert Ermüdungserscheinungen, macht die Augen so leistungsfähiger und beugt zudem der Fältchenbildung vor, da das Zusammenkneifen der Augen entfällt.

3. Kurze Träumereien
Entdecken Sie noch einmal die grandiosen Momente Ihrer letzten Reise: Legen Sie die Hände auf Ihr Gesicht und erinnern Sie sich für einige Sekunden - an das Blütenbad auf Bali, die geniale Ölmassage in Gozo oder die leichte Brise vom Sandstrand der Malediven. Dunkelheit und Wärme entspannen Ihre Augen nachhaltig.

4. Regelmäßige Beautypausen
Schauen Sie alle 15 bis 20 Minuten aus dem Fenster. Der Blick hinaus verwöhnt die Augen und ist eine willkommene Abwechslung. Auch bewusstes Augenklappern - ähnlich den Flügelschlägen eines Schmetterlings - hält das Gewebe rund um die Augenpartie elastisch.

5. Ausreichend Trinken
Im Büro wie zu Hause gilt: Viel trinken ist der Beauty-Tipp schlechthin - für die Haut genauso wie für die Augen. Mindestens zwei Liter klares Wasser während des Arbeitstages decken Ihren Flüssigkeitsbedarf und sind das beste Rezept für makellose Augen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.