So blicken Sie richtig gut durch

(PresseBox) ( Freiburg, )
Sehen ist unsere wichtigste Sinneswahrnehmung. Wenn die Sehkraft nachlässt, kann eine gute Brille sicherstellen, dass wir unsere Umwelt unvermindert klar wahrnehmen. Besonders wichtig beim Kauf der richtigen Brille: hochwertige Brillengläser, die genau auf die individuellen Bedürfnisse ihres Trägers abgestimmt sind.

Wir haben die wichtigsten Tipps zum Brillenkauf für Sie zusammengestellt:
- Informieren Sie Ihren Augenoptiker darüber, wann und wo sie Ihre Brille am häufigsten tragen. Arbeiten Sie beispielsweise viel am Computer oder sind Sie oft mit dem Auto unterwegs? Für diese Anwendungssituationen gibt es von Essilor speziell entwickelte Brillengläser, die Ihre Augen optimal unterstützen.
- Denken Sie darüber nach, wie Ihre Brillengläser beschichtet sein sollten! Hochwertige Veredelungen schützen Ihre Gläser vor Kratzern und Schmutz. Zusätzlich reduzieren sie Spiegelungen und schützen Sie vor Blendung.
- Sind Sie oft mit Kindern zusammen oder sportlich aktiv? Dann achten Sie auf ein bruchsicheres und leichtes Brillenglasmaterial. Ihr Augenoptiker berät sie dazu fachkundig.
- In der Sonne sollten Sie hochwertige Sonnenschutzgläser tragen, die Ihre Augen vor schädlichen UV-Strahlen schützen. Optimalen Schutz bieten die Gläser aus dem "Sun"-Programm von Essilor. Ihre besondere Tönung sorgt dafür, dass die Farben der Umgebung ausgesprochen natürlich wirken. Das ist nicht nur angenehm, sondern führt nachweislich auch zu besonders entspanntem Sehen.

Grundsätzlich sollten Sie sich beim Brillenkauf Zeit für die Glasauswahl nehmen. Es ist schließlich wichtig, durch welchen Filter Sie die Welt wahrnehmen!

Infokasten Gleitsichtgläser:

Ab dem vierten Lebensjahrzehnt verliert die Linse im menschlichen Auge zunehmend an Elastizität. Folge: Gegenstände in kurzer und mittlerer Entfernung sind schwerer erkennbar als vorher. Gleitsichtgläser ermöglichen Ihnen, sowohl nah als auch fern scharf zu sehen - die ideale Brillenlösung für Brillenträger ab vierzig. Das erste Gleitsichtglas wurde 1959 von Essilor - dem Weltmarktführer im Bereich Brillengläser - entwickelt. Bis heute produziert Essilor innovative Brillengläser, die sorgfältig auf die spezifischen Bedürfnisse der Menschen abgestimmt sind.

CHECKLISTE: Wann sollten Sie Ihre Sehkraft bei einem Sehtest überprüfen lassen?

- Ihre Augen schmerzen gegen Ende des Tages und fühlen sich gereizt an.
- Sie müssen häufig blinzeln, um Gegenstände scharf wahrnehmen zu können.
- Sie klagen häufig über rote Augen, einen verspannten Rücken oder anhaltende Kopfschmerzen, wenn Sie länger am Computer sitzen.
- Sie fühlen sich hinter dem Steuer Ihres Autos nicht mehr allzu sicher - vor allem wenn Sie nachts oder bei Regenwetter fahren.
- Sie haben Kopfschmerzen, wenn Sie lange gelesen haben.
- Sie empfinden zu viel Sonnenlicht als unangenehm für Ihre Augen und blinzeln häufig.
- Sie können nahe Objekte tadellos sehen, entfernte dagegen nur sehr schwer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.