Trek Bicycle optimiert seinen weltweiten Forderungseinzug

(PresseBox) ( Feldkirchen und Lyon, )
Trek Bicycle, das größte Fahrradunternehmen in den USA, automatisiert seinen weltweiten Forderungseinzug ab sofort mit der cloud-basierten TermSync-Technologie von Esker, einem führenden Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing. Das Projekt begann im März 2017 und wird derzeit auf Trek-Kunden in Europa und Großbritannien ausgeweitet.

Trek verfügt rund um den Globus über 16 internationale Vertriebszentren und 5.000 unabhängige Fahrradhändler, wobei 60 % des Geschäfts aus dem Ausland kommen. Mit Esker verfügt das Unternehmen nun über eine globale Management-Lösung für den Forderungseinzug, die von 32 Mitarbeitern in 18 Niederlassungen weltweit eingesetzt wird, um wichtige Debitorenaktivitäten wie Zahlungserinnerungen, Kontenabfragen, Anrufprotokollierung, Kundenportalzahlungen, Inkassoprognosen, Ursachenanalyse und Zusammenarbeit bei der Aufgabenverwaltung zu verschlanken.

„Wir hatten vor Esker kein standardisiertes Tool für den Forderungseinzug“, so Andrew St. Clair, Global Director of Financial Services bei Trek Bicycle. „Alltägliche Aufgaben wie das Versenden von Zahlungserinnerungen wurden manuell erledigt. Das hat zwar funktioniert, aber es gab keine wirkliche Konsistenz in unserem Prozess. Wir brauchten eine globale Lösung, und die anderen Lösungsanbieter verfügten einfach nicht über die internationale Expertise von Esker.“

Um die Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen, arbeitete Esker eng mit Trek zusammen, um die Benutzeroberfläche in 14 verschiedene Sprachen zu übersetzen, und half sogar bei der Erstellung einer benutzerfreundlicheren Erklärung, die an die Kunden versendet wurde. „Die weltweite Einführung war eine große Sache, und Esker hat uns auf Schritt und Tritt begleitet“, fügte St. Clair hinzu. „Es war eine Zusammenarbeit, wie man sie sich wünscht.“

Vorteile des automatisierten Forderungsmanagements

Durch die Einführung der Esker-Lösung konnte Trek zahlreiche Vorteile erzielen, darunter:

1. Reduzierung der Überfälligkeit um 4 %
2. Kürzere Forderungsumschlagsdauer
3. Verbesserte Zusammenarbeit – Benutzer können sich in der Esker-Lösung anmelden, eine Rechnung auswählen und Aufgaben anderen Abteilungen zuweisen.
4. Höhere Transparenz – Anpassbare monatliche Managementberichte können direkt über das Dashboard aufgerufen werden.
5. Höhere Produktivität – Mehrere Mitarbeiter konnten in geschäftskritischere Positionen versetzt werden.
6. Höhere Zufriedenheit – Kunden haben jetzt Zugang zu einem Self-Service-Portal, um Zahlungen zu tätigen, Einstellungen zu verwalten usw.

„Esker ist im Kredit- und Forderungsprozess wirklich unschlagbar“, sagt St. Clair. „Ich bin seit über 20 Jahren im Geschäft, und es ist das beste Produkt, das ich je verwendet habe, weil es einfach und leicht zu bedienen ist. Esker wurde bei Trek und auch von den Kunden sehr gut aufgenommen. Die Lösung hat all das, von dem wir bisher dachten, wir machen es richtig, einfach noch besser gemacht.“

Über Trek Bicycle

Trek Bicycle ist weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Fahrrädern und fahrradbezogenen Produkten und Zubehör. Von Tour-de-France-tauglichen Rennrädern bis hin zu Dreirädern, die die nächste Generation von Radfahrern an die Möglichkeiten der Pedalkraft heranführen sollen, hat Trek ein Fahrrad für fast jeden Kunden im Programm. Trek glaubt, dass das Fahrrad eine einfache Lösung für viele komplexe Probleme wie Übergewicht, Verkehrsstaus und Klimawandel sein kann, und setzt sich dafür ein, Fahrräder häufiger für Alltag und Freizeit zu nutzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.