PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 774710 (ESI Engineering System International GmbH)
  • ESI Engineering System International GmbH
  • Siemensstr. 12B
  • 63263 Neu-Isenburg
  • http://www.esi-group.com
  • Ansprechpartner
  • Céline Gallerne
  • +33 1417358-46

Kooperation von ESI und JMDA, um Virtual Prototyping von Kindersitzen zu ermöglichen

Virtuelles Testen von Kindersitzen mit Rückhaltesystemen in der frühen Entwicklungsphase, um ein besseres Leistungsniveau zu erreichen

(PresseBox) (Paris, Frankreich, ) ESI Group, führender Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleitungen für die Fertigungsindustrie, gibt die Unterzeichnung einer strategischen Partnerschaft mit JMDA bekannt, einem global agierenden Spezialisten für die Gestaltung und Entwicklung von Kindersitzen. Durch die Unterzeichnung dieser Vereinbarung bündeln JMDA und ESI ihre Kräfte, um so Herstellern von Kindersitzen zu ermöglichen, neue Ebenen des technischen Verständnisses und der Entwicklungsstärke zu erreichen. Der Hauptvorteil in der Kombination von Kindersitzentwicklung und Virtual Prototyping durch Einsatz von ESIs Virtual Seat Solution liegt im virtuellen Testen eines vorgeschlagenen Entwurfs, um Informationen über das zu erwartende Produktverhalten und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewinnen, bevor hohe Investitionen getätigt werden. Der Sitz und sein Rückhaltesystem können schon früh in der Entwicklungsphase optimiert werden, wodurch ein besseres Produktverhalten erreicht wird, bei gleichzeitiger Kostenreduktion für Produktentwicklung und -herstellung. Hersteller können mit Hilfe der Virtual Seat Solution virtuelle Vorzertifizierungen vornehmen und somit den Produkt-Zertifizierungs-Prozess bei gleichzeitiger Senkung der F&E-Kosten beschleunigen.

Derrick Barker, Managing Director von JMDA, sagt:: Unsere Allianz mit ESI Group ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte von JDMA, da wir unsere enorme Erfahrung in der Entwicklung von Kinderrückhaltesystemen zusammengebracht haben, mit modernster Simulationssoftware in Form der ESI Virtual Seat Solution. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten für Innovationen, Überprüfung neuer Konzepte, Testen von Beschränkungen und sorgfältige Prüfung neuer Entwürfe. Wir können außerdem die Auswirkungen von geplanten Änderungen der Vorschriften untersuchen, um die Industrie noch besser zu unterstützen.“ Derrick fügt hinzu, „Durch die Zusammenarbeit mit ESI haben wir über 65 Jahre kombiniertes technisches Potenzial das wir nutzen werden, um die Produktentwicklung weiter zu entwickeln und letztendlich Kindersitze noch sicherer zu machen!

Marco Aloe General Manager von ESI UK, erklärt:: Als führender Anbieter von Virtual Prototpying-Lösungen für die Automobilindustrie seit über 40 Jahren, bietet ESI eine breite Palette von bereichsübergreifenden Simulationslösungen wie beispielsweise die ESI Virtual Seat Solution, eine einzigartige Softwarelösung um Fahrzeugsitze komplett virtuell, End-to-End, zu entwickeln. Für unseren Partner JMDA, ebenso wie für andere führende Industrieunternehmen, bieten ESIs Virtual Prototyping-Lösungen die beste Methode, mit den sich schnell entwickelnden Vorschriften Schritt zu halten und neue Innovationen innerhalb der gegebenen Zeit und des verfügbaren Kostenrahmens einzuführen. Wir erwarten, dass wir durch die enge Zusammenarbeit mit JMDA unsere Kompetenz so stärken, dass wir gezielt auf die speziellen Anforderungen im Markt für Kindersitze reagieren können.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.esi-group.com/virtualseat

Bleiben Sie mit ESI in Verbindung über LinkedIn, Twitter, Facebook, und YouTube

Über JMDA

JMDA Design ist spezialisiert auf die Konzeption und Entwicklung einer vielfältigen Palette von Produkten, wie beispielsweise Kindersitze, Treppenlifte, Duschen, Rauchmelder oder Hochstühle. JMDA Design verfügt über zwei Niederlassungen; neben einem Büro in Pershore, Worcestershire, befindet sich ein weiterer Sitz in Shanghai, China. JMDA Design unterstützt Kunden in aller Welt bei Prüfung, Herstellung und Vertrieb der von ihnen entworfenen Produkte.

Auszeichnungen für Innovation und internationale Aktivitäten umfassen:

2014 - Gewinner des Progressive Preschool Innovation Award (Flippa Folding Dining Booster)

2012 - Finalist des Hereford and Worcestershire Chamber of Commerce International Business Award

2010 - Gewinner des International Business of the Year Award

2009 - Finalist des Kind & Jugend Innovation Award

2008 - Finalist des Kind & Jugend Innovation Award

2008 - Finalist des Chamber of Commerce Small Business of the Year Award

Website Promotion

ESI Engineering System International GmbH

ESI ist weltweit führender Anbieter von Virtual Product Engineering-Software und entsprechenden Dienstleistungen unter Berücksichtigung der Materialphysik der in den Produkten verbauten Werkstoffe.

Vor über 40 Jahren gegründet, hat ESI eine einzigartige Kompetenz und Leistungsstärke entwickelt, industrielle Hersteller dabei zu unterstützen, physische Prototypen zu ersetzen, indem man die Herstellung, Fertigung und Prüfung von Produkten unter unterschiedlichen Umgebungs- und Betriebsbedingungen virtuell abbildet. Virtual Prototyping erlaubt ESI-Kunden, die Leistung ihrer Produkte unter Berücksichtigung der Fertigungshistorie sowohl unter normalen als auch außergewöhnlichen Gegebenheiten am Computer zu evaluieren. Unternehmen profitieren von diesen Informationen, indem sie bereits frühzeitig im Prozess - bevor ein physischer Prototyp gebaut wird - beurteilen können, ob ein Produkt in der geplanten Form gebaut werden kann und die gewünschte Leistung und Zertifizierung erreicht wird. Um Kundeninnovationen bestmöglich zu unterstützen, integrieren ESI-Lösungen die neusten Technologien im Bereich HPC (High Performance Computing) und der immersiven virtuellen Realität (Virtual Reality). Unternehmen können so ihre Produkte zum Leben erwecken, lange bevor sie überhaupt physisch existieren.

ESIs Kundenstamm erstreckt sich über nahezu alle Branchen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 1000 hochkarätige Spezialisten, um die Bedürfnisse der Kunden in über 40 Ländern zu adressieren.