ESI kündigt VA One 2012 an

Die aktuelle Softwareversion zur NVH-Simulation jetzt mit integrierter Konstruktionsoptimierung und Cloud-Computing-Unterstützung

Eschborn, (PresseBox) - ESI Group, ein wegbereitender und weltweit führender Anbieter von Lösungen im Bereich der virtuellen Prototypenerstellung für die Fertigungsbranche, gibt die Veröffentlichung der neuesten Version von VA One 2012 bekannt. VA One ist eine Komplett-lösung zur NVH-Simulation in sämtlichen Frequenzbereichen, bei der die Finite-Elemente-Methode (FEM), die Randelemente-Methode (BEM) und die statistische Energieanalyse (SEA) in einem einzigen Modell nahtlos miteinander kombiniert werden. Die neue Version beinhaltet ein nutzerfreundliches, vollständig in die VA One-Umgebung integriertes Modul zur Konstruktionsoptimierung sowie einen leistungsfähigeren Solver zur Gleichungslösung bei Randelementen, der Lösungszeiten wesentlich verkürzt.

Modul zur Konstruktionsoptimierung

Um definierte Leistungsvorgaben zu erreichen, empfiehlt es sich bei der Planung des Produktverhaltens hinsichtlich der Entwicklung von Geräuschen und Vibrationen, Parameter automatisch zu optimieren oder die unterschiedlichen Konstruktionsparameter aufeinander abzustimmen. Häufig findet dies Anwendung bei der Abstimmung von Innenraumgeräuschen von Fahrzeugen um eine Massereduktion bei gleichzeitiger Einhaltung verschiedener Leistungsvorgaben zu erreichen. VA One 2012 enthält ein vollständig in die VA One Umgebung integriertes Modul zur Konstruktionsoptimerung. Mit der graphischen Benutzerschnittstelle lassen sich Parameteränderungen, -optimierungen und Monte-Carlo-Simulationen schnell und einfach durchführen, u. a. aufgrund des intelligenten Datencaching von VA One.

"Die Optimierung der Innenraumgeräusche ist wichtig, um die Zielvorgaben hinsichtlich Fahrzeugkosten, Geräuschen, Gewicht und Kraftstoffeffizienz einzuhalten", sagt Fumihiko Kosaka, NHV-Ingenieur bei Mitsubishi Motors Corporation (MMC), "VA One ist ein Standardtool bei MMC, das uns beim Erreichen unserer Vorgaben hilft."  

Schnellere BEM Modelle

Die zunehmende Verbreitung des Cloud-Computings hat neue Möglichkeiten für die Verarbeitung großer BEM-Modelle auf Desktop-Computern eröffnet. VA One 2012 unterstützt den systemimmanenten Support für die parallele Gleichungslösung bei BEM-Modellen auf mehrkernigen Desktop-Computern, Remoterechnern mit Linux, Abteilungsnetzwerken, Clustern und Clouds. VA One BEM-Modelle in der Automobil- sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie, deren Berechnungen auf Standardclustern bisher über Nacht durchgeführt wurden, können mittels Cloud-Computing innerhalb von Minuten berechnet werden (bei lediglich geringfügigen Hardwarekosten wurden 800 Kerne parallel genutzt). Erstmals wird in VA One 2012 diese Funktionalität durch eine flexible, bedarfsgesteuerte Lizensierung unterstützt. Die BEM-Solver von VA One 2012 wurden darüber hinaus mit einem neuartigen adaptiven Integrationsschema für Standard-BEMs erweitert, was sich in kürzeren Lösungszeiten bemerkbar macht. Ein neuer Prekonditionierer und iterativer Solver für Fast Multipole BEM führt darüber hinaus zu einem deutlich verbesserten Konvergenzverhalten.

Leistungssteigerung bei Modellen zur statistischen Energieanalyse (SEA)

VA One 2012 wurde weiterhin mit neuen Funktionen zur schnellen Bearbeitung von Attributen multipler SEA-Subsysteme versehen. Die zur Gestaltung und Modifikation von SEA-Modellen erforderliche Zeit verkürzt sich hierdurch beträchtlich und bedeutet einen wesentlichen Produktivitätsgewinn.

"Es freut uns, die Veröffentlichung von VA One 2012 bekannt geben zu dürfen", sagt Dr. Phil Shorter, Direktor des Bereichs vibroakustische Produkte der ESI Group. "Diese Version eröffnet unseren Kunden Zugang zu fortschrittlichen Methoden der Geräusch- und Vibrationssimulation für ihre Konstruktionsprozesse, ohne dass sie individuell angepasste Prozesse zur Optimierung oder Berechnung großer BEM-Modelle benötigen."

Weitere Nachrichten von ESI finden Sie hier: www.esi-group.com/newsroom

Website Promotion

ESI Engineering System International GmbH

ESI ist ein Vorreiter und weltweit führender Anbieter von Virtual Prototyping-Lösungen für die Fertigungsindustrie unter Berücksichtigung der Materialphysik. ESI hat ein umfangreiches Paket zusammenhängender und aufeinander abgestimmter industrieorientierter Anwendungen entwickelt, mit denen sich das Produktverhalten in Tests realistisch simulieren lässt, Fertigungsprozesse sich in Übereinstimmung mit den gewünschten Produkteigenschaften optimieren lassen, und sich der Umgebungseinfluss auf das Leistungsverhalten ermitteln lässt. Die ESI-Lösungen fügen sich in eine einzige kollaborative und offene Umgebung für ein End-to-End Virtual Prototyping ein und reduzieren so die Notwendigkeit für physische Prototypen während der Produktentwicklung. Weltweit ist das Unternehmen in mehr als 30 Ländern vertreten und beschäftigt über 850 hochkarätige Spezialisten. ESI Group wird in Compartment C der NYSE Euronext Paris notiert. Für weitere Informationen besuchen Sie www.esi-group.com.

Der in der Ursprungssprache veröffentlichte Originaltext ist die offizielle, autorisierte und allein rechtsgültige Version. Übersetzungen werden zum besseren Verständnis mitgeliefert. Gleichen Sie bitte Übersetzungen mit der Originalversion der Veröffentlichung ab.

Bleiben Sie mit ESI über Twitter, Facebook und YouTube in Verbindung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.