Für Covid-19 Impfzentren: REINER digitalisiert den Impfprozess

Sicheres und zuverlässiges Handling von Impflingdaten

Impfpass Abruck Kennzeichnugnsgeräte 1025
(PresseBox) ( Furtwangen, )
Das Schwarzwälder Unternehmen REINER hat für Impfzentren eine stabil funktionierende und leicht zu bedienende technische Ausstattung entwickelt. Medizinisches Personal, mobile Einsatzteams und Mitarbeiter erhalten ein zuverlässiges System, das das Datenmanagement vereinfacht und auch von wechselnden Nutzern bedient werden kann. Sicher für die Impflinge und sicher für die Mitarbeiter.

Eine erfolgreiche Impfkampagne gegen Covid-19 verlangt nach drei Komponenten: wirksamen Impfstoff, geschultes Personal und eine funktionierende administrative Infrastruktur. Für Letzteres hat das Unternehmen REINER den Digitalen Impfprozess entwickelt. Dieser basiert auf technischer Ausstattung, die seit Jahren im Einsatz bewährt und einfachst bedienbar sind. Die schnelle und sichere Datenerfassung erfolgt mit dem Chipkartenleser REINER SCT cyber Jack® wave. Die intuitiv zu bedienende REINER VacCenAPP verarbeitet die Stammdaten von eGK/KVK und ist zugleich Drucksoftware. Die Daten werden anschließend mit dem Inkjet-Drucker REINER jetStamp® 1025 per Direktdruck auf den Laufzettel des Impflings oder in den Impfpass weiterverarbeitet – leserlich und fehlerfrei. Bei der zweiten Impfung und weiteren nachfolgenden medizinischen Vorgängen stehen alle erfassten Daten strukturiert und umgehend zur Verfügung.

Bewährte Komponenten aus Deutschland – alle aus einer Hand

„Wir wollen einen Beitrag zur professionellen Bewältigung der Corona-Pandemie leisten“, erläutert Gerolf Heldmaier, Director Sales and Marketing von REINER. „Bereits während der ersten Welle konnten wir unsere Geräte mit cleveren Add-ons aufrüsten und für die mobile Temperaturmessung einsetzen. Nun können wir mit unserem vorhandenen Geräteportfolio und der Software VacCenAPP eine zuverlässige Basis für einen digitalisierten und damit wohl fehlerfreien Impfprozess anbieten. Die Komponenten tragen so zu einer schnellen und sicheren Impfkampagne bei. Außerdem müssen sie nicht aufwendig importiert werden, sondern stammen aus Baden-Württemberg, sind kurzfristig und dauerhaft lieferbar.“

Weitere Informationen sind unter www.reiner.de und bei der Ernst REINER GmbH & Co. KG, Baumannstraße 16, 78120 Furtwangen, Tel. 0049 7723 657-342, julia.schwer@reiner.de erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.