IT-Gründerwettbewerb geht in die heiße Phase

Münster, (PresseBox) - Der IT-Gründerwettbewerb am European Research Center for Information Systems (ERCIS) der Universität Münster geht in die heiße Phase. Bereits im Vorfeld hatten junge Gründer und Gründerinnen und Studierende die Möglichkeit, Ihre Ideen und Konzepte einzureichen und individuelles Feedback von einer renommierten Jury zu erhalten. Nun ist es soweit: am Mittwoch, den 27.10., werden die erfolgversprechendsten sechs Innovationen aus dem Umfeld von Internet und Smart Home vorgestellt. Wissenschaftler, Gründungsexperten und Venture Capitalisten geben hilfreiche Tipps auf dem Weg zur Selbstständigkeit und prämieren die besten Teams mit Sach- und Geldpreisen.
„Mit diesem Wettbewerb wollen wir junge Gründungsinteressierte unterstützen und zugleich eine Plattform für den Austausch mit Experten und Financiers bieten“, so Prof. Dr. Gottfried Vossen, der diesen Wettbewerb gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Stieglitz und PD Dr. Axel Winkelmann in diesem Jahr durchführt. Gemeinsam mit der Gründungsexpertin Gabriele Felder von der Technologieförderung Münster haben die Dozenten der Universität Münster zahlreiche Veranstaltungen und Unterstützungsabend rund um diesen Wettbewerb angeboten, um schon im Vorfeld Gründerwissen zu vermitteln.
Der Gründertag startet im Hörsaal Leo-Campus 18 auf dem Leonardo-Campus in Münster um 10 Uhr und kann von allen Interessierten kostenfrei besucht werden. Neben der Vorstellung der Gründungskonzepte werden zahlreiche Experten und Startup-Gründer in kurzweiligen Vorträgen ihre Erfolgsrezepte und Gründungstipps vorstellen. Der Ablauf des Gründertages und weitere Informationen finden sich im Internet unter www.ercis-launchpad.de.

ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster

Das European Research Center for Information Systems (ERCIS) ist ein Verbund von herausragenden Wissenschaftlern, die gemeinsam im Bereich der Anwendungssystementwicklung und Organisationsgestaltung forschen. Dabei werden erstmalig in der deutschen Forschungslandschaft in einem institutionellen Rahmen Kernkompetenzen der Wirtschaftsinformatik mit Fragestellungen der Informatik, der Betriebswirtschaft und mit Spezialaspekten des Rechts verknüpft. Dies schafft eine ganzheitliche Sicht auf die betriebliche Anwendungssystem- und Organisationsgestaltung.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat das ERCIS initiiert und auf Grund der qualitativ hochwertigen Forschung an die Wirtschaftsinformatik der Universität Münster vergeben. Die Ausnahmestellung der dortigen Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre wird u. a. durch die jährlichen Universitätsrankings bestätigt.

www.ercis.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.