PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 339678 (ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster)
  • ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster
  • Leonardo-Campus 3
  • 48149 Münster
  • http://www.ercis.de
  • Ansprechpartner
  • Katrin Bergener
  • +49 (251) 8338065

Forschung am Zuckerhut

Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt Forschungsprojektpläne der Münsteraner Wirtschaftsinformatik

(PresseBox) (Münster, ) BRIC - so lautet die Abkürzung der vier Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien und China, für die in den kommenden Jahren ein beträchtliches Wirtschaftswachstum vorausgesagt wird. Brasilien ist dabei schon seit längerem im besonderen Fokus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster). Das Forschungsnetzwerk European Research Center for Information Systems (ERCIS) unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Becker unterhält bereits seit mehreren Jahren intensive Forschungskontakte mit Brasilien. Nach einem im Juni vergangenen Jahres erfolgreich abgeschlossenen Forschungsprojekt im Bereich Verwaltungsmodernisierung hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) nun Mittel für die Anbahnung eines Folgeprojektes bewilligt.
Gegenstand des neuen Projektes SIPI (Evaluating Standards for Interorganizational Process Integration in Brazilian-German Value Networks) soll die digitale gestützte Geschäftskommunikation zwischen deutschen und brasilianischen Unternehmen sein. Ziel ist es, die Zusammenarbeit in den internationalen Unternehmensnetzwerken möglichst effektiv und effizient zu gestalten. Seit einigen Jahren besteht im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes TransReg ein reger wissenschaftlicher Austausch zwischen dem Lehrstuhl für Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik von Prof. Jörg Becker und den brasilianischen Partneruniversitäten UFSC und UNIDAVI im Bundesstaat Santa Catarina. Dabei werden in Münster entwickelte Methoden für die Verwaltungsmodernisierung an die Bedarfe der brasilianischen öffentlichen Verwaltungen angepasst und in Praxisprojekten implementiert und evaluiert. Nach Abschluss des Projektes soll diese Erfolgsgeschichte nun mit einem weiteren Forschungsprojekt fortgesetzt werden.
Ende April werden daher Martin Matzner und Matthias Voigt, Mitarbeiter des Lehrstuhls von Professor Dr. Jörg Becker, erneut die Reise nach Brasilien antreten, um Forschungspartnerschaften mit deutsch-brasilianischen Unternehmen anzubahnen und die Projektplanung mit den beiden Partneruniversitäten zu konkretisieren.
„Wir freuen uns außerordentlich, dass die DFG unser Vorhaben als förderungswürdig anerkannt hat. Das neue Projekt SIPI passt zu unseren Initiativen im Rahmen der kommenden Exzellenzinitiative und würde zudem ein neuer Meilenstein für das erst kürzlich gegründete Brasilienzentrum der WWU Münster sein“, so Prof. Dr. Jörg Becker. Bereits mit mehreren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekten, zuletzt mit dem Projekt FlexNet, konnte der Lehrstuhl für Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik seine Forschungskompetenz im Bereich von Unternehmensnetzwerken unter Beweis stellen. SIPI ist der nächste Schritt auf der Agenda der Wissenschaftler.

ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster

Das European Research Center for Information Systems (ERCIS) ist ein Verbund von herausragenden Wissenschaftlern, die gemeinsam im Bereich der Anwendungssystementwicklung und Organisationsgestaltung forschen. Dabei werden erstmalig in der deutschen Forschungslandschaft in einem institutionellen Rahmen Kernkompetenzen der Wirtschaftsinformatik mit Fragestellungen der Informatik, der Betriebswirtschaft und mit Spezialaspekten des Rechts verknüpft. Dies schafft eine ganzheitliche Sicht auf die betriebliche Anwendungssystem- und Organisationsgestaltung.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat das ERCIS initiiert und auf Grund der qualitativ hochwertigen Forschung an die Wirtschaftsinformatik der Universität Münster vergeben. Die Ausnahmestellung der dortigen Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre wird u. a. durch die jährlichen Universitätsrankings bestätigt.

www.ercis.de