PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 181369 (ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster)
  • ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster
  • Leonardo-Campus 3
  • 48149 Münster
  • http://www.ercis.de
  • Ansprechpartner
  • Katrin Fielenbach
  • +49 (251) 8338090

Blick in die Sterne

Erfolgreicher Verlauf der MEMO-Tagung in Münster

(PresseBox) (Münster, ) Am 4. und 5. Juni 2008 trafen sich zum dritten Mal Entscheider aus allen Verwaltungsebenen in Münster, um sich auf der MEMO-Tagung über aktuelle Themen der Verwaltungsmodernisierung zu informieren.
Nach einem Grußwort des neuen Universitätskanzlers Dr. Stefan Schwartze und der Bürgermeisterin Karin Reismann eröffnete Peter Reichstädter aus dem Bundeskanzleramt Österreich die Tagung, die ganz im Zeichen der EU-Dienstleistungsrichtlinie stand.
Die Podiumsdiskussion zum E-Government-Programm 2.0 der Bundesregierung entwickelte sich zum unterhaltsamen Schlagabtausch zwischen Ernst Bürger (Bundesministerium des Inneren), Prof. Jörg Becker (Universität Münster, ERCIS), Prof. Herbert Kubicek (Universität Bremen), Dr. Michael Charlier (Experte für Barrierefreiheit) und Peter Reichstädter (BKA Österreich). Franz-Reinhard Habbel (Deutscher Städte- und Gemeindebund) behielt als Moderator stets den Über- und Durchblick und konnte den Diskutierenden am Ende der Diskussion sogar eindeutige Statements zum Ausgang der Fußball-EM entlocken.
Viele Praxis- und Fachvorträge gaben eine gute Übersicht über neue Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung und die angeregten Diskussionen und Gespräche zeigten, dass die Verwaltungen sich ihrer schwierigen Position durchaus bewusst sind und etwas daran ändern möchten.
Die Abendveranstaltung im Planetarium eröffnete allen Teilnehmern einen Blick in die Sterne und rückte die Probleme der Verwaltungsmodernisierung zumindest für einen erholsamen Abend in den Hintergrund. Der zweite Tagungstag gab durch informative Vorträge von Prof. Jörg Becker, Dr. Lars Algermissen, Dr. Karl-Heinz Sternemann, Dr. Markus Unverzagt, Marco Brunzel, Prof. Andreas Engel und Elisabeth Slapio noch einmal Impulse für alle Verwaltungsbereiche und Ausblicke, welche Problemfelder in Zukunft noch intensiver angegangen werden müssen.
Dass die MEMO eine gute Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis darstellt, zeigt auch die Unterzeichung des Kooperationsvertrags zwischen dem European Research Center for Information Systems (ERCIS) und der Stadt Dresden, die Prof. Becker und Dr. Breidung im Rahmen der MEMO-Tagung durchführten. Dieser Kooperationsvertrag regelt die wissenschaftliche Begleitung und beratende Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von E Government-Projekten, insbesondere bei der Modellierung, Analyse und Optimierung von Verwaltungsprozessen unter Einsatz der PICTURE-Modellierungsmethode.

ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster

Das European Research Center for Information Systems (ERCIS) ist ein Verbund von herausragenden Wissenschaftlern, die gemeinsam im Bereich der Anwendungssystementwicklung und Organisationsgestaltung forschen. Dabei werden erstmalig in der deutschen Forschungslandschaft in einem institutionellen Rahmen Kernkompetenzen der Wirtschaftsinformatik mit Fragestellungen der Informatik, der Betriebswirtschaft und mit Spezialaspekten des Rechts verknüpft. Dies schafft eine ganzheitliche Sicht auf die betriebliche Anwendungssystem- und Organisationsgestaltung.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat das ERCIS initiiert und auf Grund der qualitativ hochwertigen Forschung an die Wirtschaftsinformatik der Universität Münster vergeben. Die Ausnahmestellung der dortigen Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre wird u. a. durch die jährlichen Universitätsrankings bestätigt.

www.ercis.de