EPSON gibt die Serienfertigung des neuen USB-Re-Synchronisations-ICS S2R72A11 für Automobilanwendungen bekannt

Der S2R72A11 bietet eine verbesserte und stabile Kommunikation im Fahrzeug sowie in Bezug auf Smartphone-Konnektivität

EPSON gibt die Serienfertigung des neuen USB-Re-Synchronisations-ICS S2R72A11 für Automobilanwendungen bekannt (PresseBox) ( München, )
Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, „Epson“) hat mit der Serienfertigung des S2R72A11 begonnen, eine neue integrierte USB-Re-Synchronisationsschaltung für Automobilanwendungen, die USB 2.0 unterstützt, Kommunikation stabilisiert und die Konnektivität mit Smartphones verbessert. 

USB-Ports, eine komfortable und beliebte Schnittstelle für fahrzeuginterne Systeme, sind zur Standardausstattung von Armaturenbrett und Konsolen geworden. Allerdings werden USB-Verbindungen mit zunehmender Kabellänge tendenziell weniger zuverlässig. Epson hat dieses Problem erstmals im Jahr 2009 mit der Veröffentlichung der S2R72A4-Serie angesprochen, einer Reihe von Hub-Controllern, die eine stabile Kommunikation ermöglichen, die Konnektivität von USB-Geräten im Fahrzeug verbessern und in vielen Fahrzeugsystemen eingesetzt werden.

Der neue S2R72A11 bietet wie die bestehenden Produkte von Epson eine robuste Kommunikationsleistung, unterstützt die neuesten Smartphone-Funktionen und bietet eine verbesserte Konnektivität mit Systemen im Fahrzeug. Smartphones werden bereits mit fahrzeuginternen Systemen verbunden, damit Menschen Musik genießen können, aber auch Apps, mit denen Sie Ihr Smartphone direkt auf einem Navigationssystem-Display steuern können, gewinnen an Popularität und machen die Konnektivität von Smartphones für Navigationssysteme im Auto unerlässlich. Um eine solche Konnektivität bereitzustellen, müssen sich jedoch Automotive-ICs an unkonventionelle Verbindungen wie USB On-the-Go*1 anpassen, und bei der Entwicklung von Automotive-Anwendungen tauchen in der Regel Probleme beim Aufbau einer stabilen Verbindung auf.
Der neue IC von Epson verfügt über einen integrierten Busmonitor, der das Schalten von Host- und Device-Anschlüssen erkennt und automatisch den USB-Kommunikationsweg schaltet. 

Darüber hinaus erfüllt das neue Produkt die strengen Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie. Es ist konform mit AEC-Q100*2 und arbeitet bei Temperaturen bis zu 105°C. Das Gehäuse (SQFN5-32pin-W) ist mit 5mm x 5mm sehr kompakt und benötigt nur wenig Platz. Epson nutzt ein Wettable length*3 Gehäuse eine visuelle Inspektion beim Lötprozess zu unterstützen.

Epson unterstützt seine Kunden bei der Verbesserung der Leistung ihrer Produkte mit Lösungen, die die effizienten, kompakten und präzisen Technologien von Epson nutzen.

*1 USB On-The-Go USB On-The-Go (OTG) ist eine standardisierte Spezifikation für USB-Verbindungen, die es  einem Gerät ermöglicht, Daten von einer USB-Verbindung zu lesen, ohne einen PC zu  benötigen. Mit OTG wird es möglich, dass ein Host und ein Peripheriegerät die Rollen  austauschen können.

*2 AEC-Q100Der Automotive Electronics Council (AEC) ist eine Industriegruppe, die Standards für die  Zuverlässigkeit und Qualifikation der Fahrzeugelektronik schafft. Sie wurde von den "Big  Three" US-Automobilherstellern in Zusammenarbeit mit großen Herstellern elektronischer Komponenten gegründet. Die AEC-Norm ist eine de facto globale Norm, die weithin als  Norm für elektronische Komponenten in der Automobilindustrie übernommen wurde.

*3 Wettable Flank GehäusetEin Gehäuse mit behandelten Lötpads, um die visuelle Kontrolle zu erleichtern, ob das Gehäuse ordnungsgemäß auf eine Leiterplatte gelötet ist.

Weitere Informationen
  1. Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie unter dem untenstehenden Link.
    https://global.epson.com/products_and_drivers/semicon/products/interface/re_synch_ic.html
  2. Bitte beachten Sie den untenstehenden Link für Informationen über Epsons Produktlinie von automobilen USB-Hub-Controllern.
    ​https://global.epson.com/products_and_drivers/semicon/products/interface/index.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.