Faszinierende Nova Scotia-Reise

Bleibende Erinnerungen bei den Gewinnern des Epsilon Incentives

Epsilon_Nova_Scotia (PresseBox) ( Oberkotzau, )
Als atemberaubend: So lassen sich viele Erlebnisse und Momente der diesjährigen Epsilon-Incentive-Reise wohl am besten umschreiben. Die Kanadische Provinz Nova Scotia war das spektakuläre Ziel für die Besten im Epsilon/O2-Punkterennen vom 1. September bis zum 30. November letzten Jahres. Im Incentive-Zeitraum sicherten sich durch sehr erfolgreichen Vertrieb von Epsilon/O2-Produkten letztendlich zehn Teilnehmer die Tickets auf die dem kanadischen Festland vorgelagerte Insel, die größer ist als die Schweiz und die Naturschauspiele liefert, die ihresgleichen suchen.

Verloren wirkende, einsame Leuchttürme, menschenleere, windumtoste Sandstrände soweit das Auge reicht und eine Küste, an deren zerklüfteten und steilen Felsen sich die stürmischen Wellen des Nordatlantik brechen: Nova Scotia, Neuschottland also, beeindruckt und weckt Emotionen bei seinen Besuchern! So auch bei den Epsilon-Reisenden, bei denen die vier Tage Ende Juni (19.-23.) in einem der schönsten Landesteile Kanadas jedenfalls unvergessen bleiben dürften, weil sie all dies am Martinique Beach, bei Peggy’s Cove und entlang der St. Margaret‘s Bay sehen und in sich aufsaugen konnten.

Und auch deswegen, weil die Tage mit dem ‚Tidal Bore Rafting‘ ein zusätzliches Abenteuer brachten: In der Bay of Fundy ging es mit einem motorisierten Schlauchboot über die Täler und Kämme der Gezeitenwelle der Bucht, die beim Einsetzen der Flut den in die Bay mündenden Shubenacadie River flussaufwärts rollt und somit die Fließrichtung des Flusses umdreht. Grund für dieses in Nordamerika einzigartige Phänomen ist der Tidenhub in der Bucht, der mit 15 bis 21 Meter der weltweit höchste ist.

Erholt von all dem haben sich die Incentive-Sieger im Prince George Hotel in der Provinz-Hauptstadt Halifax. Und gestärkt haben sie sich unter anderem mit Hummer beim gemeinsamen ‚Lobster Lunch‘ am Salmon River. So hat sich die Reise auch geschmacklich einen Platz in den Erinnerungen gesichert.

Epsilon-Geschäftsführer Peter Schwinn war Teil der Nova Scotia-Reisegruppe und war selbst tief beeindruckt. So wie alle anderen, die dabei waren, auch. „Die Natur dort liefert Erlebnisse, die wir so aus Deutschland, vielleicht auch aus ganz Europa nicht kennen. Uns alle hat das total fasziniert“, schwärmt Schwinn und freut sich: „Die Epsilon will durch Events wie diese Reise die Incentive-Gewinner für ihre tolle Arbeit auch entsprechend belohnen. Ich denke, mit dem Nova Scotia-Trip ist uns dies gelungen!“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.