EMV- und Engineering-Tipps von Experten

Rittal und Eplan auf dem Automatisierungstreff 2016

Die acht definierten Handlungsfelder in Eplan Experience haben ein Ziel: Kunden dabei zu unterstützen, im Engineering effizienter zu werden (Quelle: Rittal GmbH & Co. KG) (PresseBox) ( Monheim/Herborn, )
Rittal und Eplan bieten auf dem Automatisierungstreff in Böblingen zwei praxisnahe Anwenderworkshops zu den Themen „EMV-gerechte Automatisierung“ und „Eplan Experience – 8 Handlungsfelder zur flexiblen Optimierung im Engineering“. Die Fachseminare für Planer von Steuerungs- und Schaltanlagen finden am 6. April in der Kongresshalle in Böblingen statt.

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist ein Thema, an dem Steuerungs- und Schaltanlagenbauer nicht vorbeikommen. Elektrische und magnetische Felder, die schnell zu Störungen führen können, finden sich überall – vom breit gefächerten Spektrum der industriellen Anwendungen bis zur Informationstechnologie. Im Rittal Anwenderworkshop „EMV-gerechte Automatisierung – Anforderungen rund um den Schaltschrank“ erhalten Teilnehmer einen Einblick in Grundlagen, in gesetzliche Regelungen und Normen sowie um Anwendungsfelder. Darüber hinaus erfahren sie, was Komponentenhersteller dazu beitragen, um einen bestmöglichen Schutz vor elektromagnetischen Beeinflussungen zu gewährleisten. Schließlich zeigen Praxistipps, worauf es bei einer EMV-gerechten Installation ankommt. Der Rittal Workshop findet am 6. April von 10:00 bis 12.30 Uhr statt.

Im zweiten Workshop „Eplan Experience – 8 Handlungsfelder zur flexiblen Optimierung Ihres Engineerings“ werden am Beispiel der Eplan Plattform Potenziale zur Standardisierung und Automatisierung aufgezeigt. Hier spielt die Integration von Daten eine entscheidende Rolle. Interessierte erhalten Hintergründe über Schnittstellen zu anderen Systemen wie auch über die konkrete Fertigungsintegration im Schaltschrankbau. Erklärtes Ziel ist die flexible und ganzheitliche Optimierung des Engineerings. Der Anwenderworkshop findet statt am 06. April von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Anmeldungen zu den Anwender-Workshops von Eplan und Rittal in der Kongresshalle Böblingen richten Interessenten an die E-Mail-Adresse sc@rittal.de.

Über Rittal

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in nahezu allen Branchen, vorwiegend in der Automobilindustrie, in der Energieerzeugung, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz. Mit rund 10.000 Mitarbeitern und 58 Tochtergesellschaften ist Rittal weltweit präsent.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören Infrastrukturlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren mit innovativen Sicherheitskonzepten zur physischen Daten- und Systemsicherung. Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 18 Produktionsstätten und 78 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Zum siebten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2015 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de und www.friedhelm-loh-group.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.