Mit Epicor 9 in ein neues Zeitalter der Unternehmens-Software

SOA und Web 2.0 Funktionalität für echte Anwenderorientierung trifft auf bewährte ERP-Technologie mit Branchenexpertise und Mobilitätsgarantie

(PresseBox) ( Frankfurt, )
Epicor Software Corporation (NASDAQ: EPIC), ein führender Anbieter von Unternehmenssoftware für mittelständische Firmen und Global 1000-Unternehmen, stellt heute Epicor 9, die neueste Generation seiner Enterprise Resource Planning-Lösung (ERP) für Unternehmen, in Deutschland vor. Epicor 9 kombiniert das Konzept einer weiterentwickelten serviceorientierten Architektur (SOA) mit neuesten Web 2.0 Funktionalitäten. Die ERP-Lösung passt sich damit konsequent den unterschiedlichen Anforderungen aller Anwender im Unternehmen an und sorgt für flexible, reibungslose Geschäftsprozesse.

Epicor 9 ist für die wichtigsten Märkte, darunter auch Deutschland, lokalisiert: Damit fließen neben 20 Jahren ERP-Erfahrung und detailliertem Branchenwissen auch gesetzliche Steuer- und Handelsvorschriften aus Deutschland und Europa mit ein. Epicor 9 unterstützt als erste ERP-Software weltweit Microsofts Cloud Computing Initiative Azure. Neben geringeren Betriebskosten und weniger Verwaltungsaufwand, profitieren Kunden außerdem vom mobilen Zugriff über das Handy oder Smartphone durch Windows Mobile jederzeit und von überall.

Für alle Anwender gemacht
Mit Epicor 9 folgt Epicor einem streng anwenderzentrierten Ansatz, der Mitarbeiter aus möglichst allen Abteilungen des Unternehmens in ihrer alltäglichen Arbeit unterstützen soll. Durch die Kombination aus einer serviceorientierten Architektur auf Basis der bereits vorgestellten Epicor Internet Component Environment (ICE) 2.0 und aktuellen Web 2.0-Technologien verfügt Epicor über hohe Flexibilität, die einen personalisierten Datenzugriff und individuelle Einstellungen über das Frontend ermöglicht. Die Datenbank bleibt von den Anpassungen unberührt, was das System nicht nur schneller macht und Kosten senkt, sondern vor allem auch Speicherplatz spart. Und egal, welche Zukunftstechnologie noch kommen mag - sie kann dank SOA leicht in die flexible Struktur eingebunden werden.

Hohe Funktionalität für den Mittelstand
Laut Christian Hestermann, Research Director bei Gartner, "benötigt der Mittelstand eine Lösung, die über Funktionen verfügt, die sowohl Fertigungs-, Vertriebs-, sowie Dienstleistungsprozesse unterstützt, und dies alles vorzugsweise innerhalb der ERP-Umgebung eines einzigen Anbieters. Leider richten sich ERP-Lösungen mit einer hohen Funktionalität primär an Großunternehmen."

Epicor 9 spricht, anders als herkömmliche ERP-Lösungen, durch eine Vielzahl bereits integrierter Funktionen einen sehr breiten Anwenderkreis an. Wichtige Aufgaben erstrecken sich unter anderem auf Customer Relationship Management (CRM), Supplier Relationship Management (SRM), Advanced Planning and Scheduling (APS), Business Process Management (BPM), Governance, Risk and Compliance (GRC), Produktkonfiguration und Kundendienst. Darüber hinaus können Unternehmen mithilfe des ganzheitlichen Master Data Management (MDM) und des von Epicor entwickelten Global Business Management ihre Geschäftstätigkeiten über Produktionsstätten, Lagerhäuser, Standorte, Geschäftspartner, Unternehmen, Länder und Hardware hinweg verwalten. Mitarbeiter erhalten über Epicor Enterprise Performance Management (EPM) einen umfassenden Einblick in die Unternehmensdaten. Indem Epicor 9 die spezifischen Anforderungen aller Unternehmensbereiche adressiert, macht es nicht nur die Prozesse innerhalb des Unternehmens effizienter, sondern sorgt auch für eine höhere Datenkonsistenz.

Business ohne Barrieren
In Zeiten von Globalisierung und sich schnell wandelnden Geschäftsbedingungen benötigen international tätige Unternehmen eine ERP-Lösung, die sich in den lokalen Märkten auskennt. Epicor 9 verfügt über 24 Länderversionen, die jeweils an die örtlichen bzw. EU-Richtlinien zur Handels- und Steuergesetzgebung angepasst sind. Darüberhinaus ist Epicor 9 in 24 Sprachen erhältlich. Doch Epicor 9 überwindet nicht nur lokale Hürden, sondern befreit den Anwender auch vom stationären Desktop: Durch die Möglichkeit, Mobilgeräte wie Windows Mobile, Symbian, BlackBerry und das Apple iPhone zu integrieren, können auch von unterwegs Prozesse überwacht oder Änderungen eingegeben werden. Mit Epicor EPM können beispielsweise wichtige Daten direkt auf dem Mobilgerät abgerufen werden.

Da Epicor 9 die Microsoft .NET-Technologie nutzt, bieten sich auch hier vielfältige Möglichkeiten der Interaktion: "Mit Epicor 9 setzen wir unseren bisherigen bewährten Weg mit Epicor 9 der Technologie von Microsoft fort", so John Hiraoka, Senior Vice President und Chief Marketing Officer von Epicor. "Die Kombination unserer Epicor Softwarelösung mit der Microsoft Office Suite (Office Outlook 2007, Office Word 2007, and Office Excel 2007), sowie dem Microsoft Office SharePoint Server 2007, Microsoft Office PerformancePoint Server 2007 und Windows Mobile eröffnet unseren Kunden die Möglichkeit, Unternehmensdaten in einem breiteren Kontext abzurufen und fundierte Maßnahmen gleich in ihrer präferierten Microsoft-Anwendung zu ergreifen. Das verhilft nicht nur zu größerer Effizienz, sondern schafft auch neue Unternehmenswerte."

Mit klarer Strategie voraus
ERP-Anwender erwarten heutzutage von ihrem Anbieter eine klare kontinuierliche Release-Strategie. Das ist eines der Ergebnisse der aktuellen Zufriedenheitsstudie der Züricher Beratung i2s GmbH. Anders als der Mitbewerb zwingt Epicor seine Kunden nicht, durch eine Anhebung der Wartungssätze auf die neue Version umzusteigen. Alle Kunden entscheiden selbst, ob und wann sie auf Epicor 9 migrieren wollen. Der Support für die älteren Versionen bleibt solange in vollem Umfang erhalten.

Aufgrund der langjährigen ERP-Erfahrung Epicors, die in die Entwicklung des neuen Produktes eingeflossen sind, müssen sich die Kunden nicht mit eventuellen "Kinderkrankheiten" der Software auseinandersetzen: Denn bei Epicor 9 handelt es sich um eine Lösung, die einerseits die besten Funktionalitäten bewährter Softwarelösungen wie Vantage und iScala vereint und andererseits auf dem kontinuierlichen Feedback von über 20.000 Kunden basiert.

"Mit Epicor 9 nimmt sich Epicor sowohl den Wünschen seiner Kunden wie auch seiner Technologiepartner ganz konkret an", sagt Herr Volker Wawer, Geschäftsführer der PROCAD GmbH & Co. KG, einem Betatester von Epicor 9. "Die hohe Flexibilität für eine reibungslose Integration unseres PLM-Systems und die technologisch zukunftsweisende Verknüpfung von SOA und Web 2.0-Funktionalitäten für höhere Flexibilität und Transparenz hat uns von Anfang an überzeugt."

"Unsere Kernzielgruppe auf dem deutschen Markt sind Entscheidungsträger aus Unternehmen der Fertigungs- und Pharmaindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, sowie Hotels und Dienstleistungsunternehmen" sagt Marcus Martenstein, Regional Sales Manager von Epicor. "Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Unternehmen auch mit Niederlassungen im Ausland vertreten oder Teil internationaler Konzerne sind. Epicor 9 ist eine vollständig auf die Belange unserer Fokusbranchen abgestimmte Lösung, die wir jetzt hierzulande anbieten. Da Deutschland besonders stark vom Mittelstand geprägt ist, sehen wir hier für uns ein viel versprechendes Marktpotenzial."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.