PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 353711 (EnviroChemie GmbH)
  • EnviroChemie GmbH
  • In den Leppsteinswiesen 9
  • 64380 Roßdorf
  • http://www.envirochemie.com
  • Ansprechpartner
  • Jutta Quaiser
  • +49 (6154) 6998-72

EnviroChemie erhält den Auftrag für eine Hochleistungsflotation Flomar

Nach fast dreimonatiger Pilotierung beauftragt Wollsdorf Leder Schmidt eine Flomar Hochleistungsflotation.

(PresseBox) (Roßdorf , ) Nach fast dreimonatiger Pilotierung beauftragt Wollsdorf Leder Schmidt eine Flomar Hochleistungsflotation.

Auf Grund des sehr speziellen Abwassers aus der Lederindustrie bzw. Gerberei hatte sich Wollsdorf Leder Schmidt für eine Pilotierung mit einer Hochleistungsflotationsanlage mit chemischer Stufe entschlossen. Die Pilotversuche bestätigten die Auswahl des Verfahrens und lieferten Daten für die Auslegung der neuen Abwasserreinigungsstufe. Nach fast 3 Monaten Pilotierungsphase erhielt EnviroChemie den Auftrag zur Erweiterung der Abwasserbehandlungsanlage. Mit der Hochleistungsflotation können jetzt auch die strengen Vorgaben der Behörde für die Einleitung bei Niedrigwasser der Raab eingehalten werden.

EnviroChemie GmbH

Im Bereich der industriellen Wasser- und Abwassertechnik bietet die EnviroChemie GmbH Anlagenlösungen und Serviceleistungen für eine ressourcen-effiziente Produktion. Im Fokus stehen Recycling von Wasser- und Wertstoffen, die Optimierung von Produktionsprozessen, Effizienzsteigerung und ressourcenfreundliche Energieerzeugung sowie intelligente Lösungen zur Prozesswasser und Abwasserbehandlung. Industriekunden erhalten eine breite Angebotspalette, zu der Beratung, Planung und Studien ebenso gehören wie Anlagenbau, Pilotierungen, Genehmigungsplanungen und umfangreicher Service. EnviroChemie ist ein führendes europäisches Unternehmen der industriellen Abwasserbehandlung und Kreislaufführung und Marktführer für dezentrale, kompakte Abwasserbehandlungsanlagen in Deutschland. Die Anlagen arbeiten mit chemisch-physikalischen, biologischen und membrantechnischen Verfahren. Bislang wurden rund 13.000 Anlagen ausgeliefert. Branche: Wasser- und Abwassertechnik für die Industrie Gründung: 1976, seit 1996 Hauptsitz in Rossdorf bei Frankfurt Standorte: Benelux, Polen, Russland, Rumänien, Schweiz, Bulgarien, Brasilien 300 Ingenieure und Wasserexperten Patente: 20 angemeldete oder erteilte Schutzrechte Exportquote: 80 % (Anlagenbau) Ingenieurquote: 50 % Umsatzentwicklung: 70 Mio. Euro (2009) Forschungsprojekte: verschiedene internationale Projekte Unternehmensportfolio: Beratung, Planung, Anlagenbau, Pilotierung, Genehmigungsplanung, Wassermanagement, Service