Intelligente Energiekonzepte für Unternehmen bringen hohe Verzinsung des eingesetzten Kapitals

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Unternehmen

EnergieforumZusatz Datum
(PresseBox) ( Bielefeld, )
"Wer die richtigen Einsparmaßnahmen im Unternehmen umsetzt, kann durchaus mit einer internen Verzinsung des eingesetzten Investitionskapitals in Bereichen um 20 bis 30 Prozent rechnen", verspricht Klaus Meyer vom Unternehmensnetzwerk Energie Impuls OWL mit Blick auf das Beispiel seines Mitglieds Weidmüller aus Detmold. Allein mit der Umstellung der Wärmeerzeugung in der Galvanik auf Kraft-Wärme-Kopplung wird dort die Energierechnung pro Jahr im sechsstelligen Euro-Bereich reduziert. Und das alles in bester Kooperation mit dem Energieversorgungsunternehmen, den Stadtwerken Detmold. Trotzdem gibt sich Weidmüller-Energieeinkäufer Bernhardt Köhler nicht mit einzelnen Erfolgen zufrieden: "Die nachhaltige Steigerung der Energieeffizienz ist eine Aufgabe in vielen kleinen Schritten. Angefangen vom Energiedatenmanagement über die Mitarbeiterkompetenz bis hin zur unkomplizierten Abstimmung aller beteiligten Abteilungen ist vor allem die Sensibilisierung für dieses Thema bei den Mitarbeitern aufzubauen. Denn die innovative Effizienzmaßnahme von heute kann morgen vielleicht schon wieder verbessert werden."

Köhler ist einer von 50 Experten, die ihre Erfahrungen auf dem Energieforum Ostwestfalen-Lippe 2008 vom 5. bis 7. November im Messezentrum Bad Salzuflen mit Anwendern und Entwicklern für energieeffizientere Produktion teilen.

Neben zahlreichen Anwendern bringen auch die Energieversorger ihre Expertise auf dem europäischen Kongress ein. Klaus Danwerth von den Stadtwerken Bielefeld zeigt, wie ein neues Gasturbinenkraftwerk auf dem Gelände einer Papierfabrik die Energiekosten drastisch reduzieren hilft, ohne dabei betriebliche Investitionsmittel des Papierverarbeiters zu binden. Die Stadtwerke Bielefeld haben die gesamte Investition der Anlage auf dem Gelände der Papierfabrik im Rahmen eines Contractingvertrags übernommen.

Betriebe, die ihren Energieverbrauch bereits durch Effizienzsteigerungen reduziert haben, finden zusätzliche Möglichkeiten durch den Einsatz Erneuerbarer Energien. Große Dachflächen können zum Solarkraftwerk ausgebaut werden, moderne Biogasanlagen haben sich zu Industriekraftwerken entwickelt, die sich neben dem Werksgebäude betreiben lassen. Mit neuartigen ORC-Prozessen erschließen sich den Betrieben ganz neue Möglichkeiten, eine Kraft-Wärme-Kopplung auf Basis von Abwärmenutzung oder dem Einsatz von Biobrennsstoffen im Niedrigtemperaturbereich wirtschaftlich zu betreiben, wie die Beispiele des ostwestfälischen Turbinenherstellers Dresser-Rand-Nadrowski beweisen. Die Effizienz der betrieblichen Energieversorgung muss aber nicht immer nur auf dem Werksgelände selbst stattfinden: Die Stadtwerke Detmold beispielsweise beliefern die Betriebe klimaschonend mit Fernwärme, die sie selbst aus dem erneuerbaren Energieträger Holz gewinnen.

Die Veranstalter Energie Impuls OWL und die IHKn Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe zu Detmold rechnen mit über 5.000 Fachbesuchern auf den Messen EnergieArena und Forum Maschinenbau im Messezentrum Bad Salzuflen, allein für den Kongress wird mit 400 Energieinteressierten aus der Industrie gerechnet. Zu den prominenten Rednern der Eröffnungsveranstaltung werden Stephan Kohler, Leiter der Deutschen Energieagentur (dena), Prof. Dr. Gerhard Berz, ehemaliger Leiter der GeoRisikoForschung der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft und NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben gehören. Die europäische Dimension der Energieeffizienztechnologien werden Mechtild Rothe (MdEP) und Patrick Lambert (Executive Agency for Competitiveness and Innovation) erläutern.

Die Kongresspartnerschaft haben die Stadtwerke Bielefeld, E.ON Westfalen Weser und das Unternehmen InnoDämm aus Paderborn übernommen. Weitere Unterstützer der europäisch geprägten Veranstaltung sind die Deutsche Energieagentur (dena), MSF-Vathauer Antriebstechnik, Rittal, Siemens, Stadtwerke Detmold, TÜV Nord, Volksbank Detmold - Paderborn - Höxter und Weidmüller.

Weitere Informationen unter www.energieforum-owl.com.

Kurzinformationen:

Datum: 5.-7. November 2008
Ort: Messezentrum Bad Salzuflen Benzstraße 23 32105 Bad Salzuflen Anfahrt unter: www.energie-arena.de
Zielgruppe: Energiemanager und Einkäufer Energie verbrauchender Unternehmen, Produktionsleiter, Geschäftsführer, Betriebsräte, Anlagenhersteller, Entwickler
Veranstalter: Energie Impuls OWL, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, IHK Lippe zu Detmold
Kontakt: Energie Impuls OWL
Klaus Meyer, Henning Mümmler
Meisenstr. 65 33607 Bielefeld
Tel.: 0521 2997-840
Fax: 0521 2997-844
info@energie-impuls-owl.de
www.energie-impuls-owl.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.