PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 769664 (Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG)
  • Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG
  • Colmarer Straße 6
  • 79576 Weil am Rhein
  • http://www.de.endress.com
  • Ansprechpartner
  • Lukas Hablützel
  • +41 (61) 715-7509

Zuverlässige Durchflussüberwachung von Flüssigkeiten

Mit dem t-mass T 150 erweitert Endress+Hauser seine Produktpalette in der Thermischen Durchflussmessung um einen Einsteck-Sensor.

(PresseBox) (Weil am Rhein, ) Einfache Inbetriebnahme, kontinuierliche Selbstdiagnose und breiter Einsatzbereich von DN40…1000. Der t-mass T 150 von Endress+Hauser überwacht zuverlässig Durchflüsse.

Mit Proline t-mass T 150 erweitert Endress+Hauser seine Produktpalette in der Thermischen Durchflussmessung um einen Einsteck-Sensor zur kostengünstigen Durchflussüberwachung. Das Gerät ist hauptsächlich für Anwendungen mit Wasser oder Wasser ähnlichen Flüssigkeiten vorgesehen. Da das Messverfahren von der elektrischen Leitfähigkeit des Mediums unabhängig ist, eignet es sich gerade auch zur Überwachung nicht leitfähiger Flüssigkeiten.

Die Zuverlässigkeit von t-mass T 150 gewährleistet einen sicheren Prozessbetrieb. Die integrierte Temperaturkompensation ermöglicht eine hohe Wiederholbarkeit und Linearität der Messergebnisse. Dabei bleibt der Messbetrieb besonders kostengünstig: die Installation der Einstecksensoren ist einfach und schnell, es entstehen kaum Druckverluste und der Sensor arbeitet wartungsfrei – auch in Rohrleitungen mit sehr großem Durchmesser (Einsteckausführung für Nennweiten DN 40…1000). Der Einsatzbereich reicht von Prozesstemperaturen von -40°…+100°C bis zu Prozessdrücken von 40bar.

Dank geführter Bedienmenüs verläuft die Inbetriebnahme schnell und effizient. Über die Anzeige am Messumformer können kundenspezifische Einstellungen eingegeben und von Gerät zu Gerät übertragen werden. Kontinuierliche Selbstdiagnose und Fehlerüberwachung garantieren eine hohe Anlagenverfügbarkeit und im Servicefall können die Daten automatisch wiederhergestellt werden.

Der Messaufnehmer ist ergänzend zur Standardausführung auch mit hygienischen Prozessanschlüssen wie Tri-Clamp oder Milchrohrverschraubung DIN11851 bzw. DIN11864-1 mit EHEDG-Zertifikat erhältlich; zudem ist eine SIP-Reinigung bis 130°C kein Problem. Die Kommunikation der Messergebnisse ins Prozessleitsystem erfolgt über 4…20mA oder HART.

Website Promotion