encee auf der Intec in Leipzig: Additiv trifft Subtraktiv

Encee präsentiert CAM mit ZW3D VoluMill® und 3D-Drucker von Stratasys und Desktop Metal

(PresseBox) ( Kümmersbruck, )
Die Intec, Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik, ist vom 05.-08. Februar der Treffpunkt der Fertigenden Industrie.

Die encee CAD/CAM Systeme GmbH bietet in der Halle 3 am Stand A70 mit zwei 3D-Drucksystemen und einem Video-Demonstrator mit ZW3D VoluMill(R) zur Ansteuerung eines Spinner U-620-Fräszentrums einen breiten Überblick über modernste Fertigungstechnologien.

Die Spinner U-620 ist ein kompaktes Fräszentrum, das sich in der Branche einen Ruf als präzise und zuverlässige Maschine mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis erworben hat. Insofern passt ZW3D Volumill sehr gut zur U-620, denn auch diese CAM-Software bietet ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Zu einem Bruchteil des Preises anderer CAM-Lösungen bietet VoluMill(R) 2- und 3-Achsenbearbeitung mit bis zu 70 Prozent Zeitersparnis beim Schruppen und 800 Prozent höherer Werkzeugstandzeit.

Für diese großen Sprünge sorgt die Mittenspanberechnung, die den gesamten Fräser nutzt und eine gleichmäßige Belastung auf Maschine und Werkzeug erzeugt. Die encee-Spezialisten demonstrieren auf der Intec die Zusammenarbeit der Spinner U-620 mit VoluMill(R) und geben gerne weitere Informationen.

Die additive Fertigung ist auf dem encee-Stand mit zwei Exponaten vertreten: Eine FDM-Produktionsanlage Stratasys F270 und ein Studio System+ von Desktop Metal zeigen, welchen Durchsatz ein moderner 3D-Drucker in Kunststoff und Metall erreicht. Die F270-Anlagen sind auf die Verarbeitung einer breiten Palette von Kunststoffmaterialien ausgelegt, unter anderem das Elastomer TPU, das encee live zeigt.  Das Studio+-System von Desktop Metal bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl von Metallteilen gleichzeitig auszudrucken. So lassen sich auch bei individualisierten Bauteilen hohe Stückzahlen in angemessener Zeit produzieren.

Mit diesem Angebot präsentiert encee den Fachbesuchern die gesamte Breite effizienter, präziser und zuverlässiger Fertigungstechnologien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.