Besucher und EnBW beschenken bei der Weihnachtstour 39 soziale Einrichtungen

Letzte Station des EnBW EnergyTrucks ist am 23.12. in Stuttgart

(PresseBox) ( Karlsruhe/Stuttgart, )
Die Weihnachtstour der EnBW Energie Baden-Württemberg AG war in insgesamt 14 Städten und Gemeinden zu Gast. Unter dem Motto: "Ein Geschenk für unsere Kinder: Die Energie der Zukunft" besuchte der EnBW EnergyTruck vom 28. November bis zum 23. Dezember viele Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg. Insgesamt wurden 39 soziale Einrichtungen beschenkt und zusätzlich Spenden in Höhe von 5.100 Euro gesammelt. Gemeinsam mit der jeweiligen Gemeinde wurden im Vorfeld örtliche soziale Projekte für Kinder aus dem Bereich Bildung und Zukunft ausgewählt, die im Rahmen der Tour einen Weihnachtswunsch erfüllt bekamen. Die beschenkten Kinder haben als Dankeschön an jeder Station für ein vorweihnachtliches Unterhaltungsprogramm gesorgt. Auch die Besucher konnten das ausgewählte soziale Projekt zusätzlich gezielt unterstützen und bekamen dafür von den Auszubildenden der EnBW Glühwein, Kinderpunsch und selbstgebackenes Weihnachtsgebäck.

An den letzten beiden Stationen in Ettlingen (22.12.) und in Stuttgart (23.12.), gab es weitere vorweihnachtlichen Bescherungen. So erhielten verschiede Projekte für Kinder rund um "Bildung und Zukunft" die gewünschten Notentafeln, Weichbodenmatten, einen gemeinsamen Ausflug zur ausführlichen Musikprobe, Bücher für die Leihbibliothek, Unterstützung zum Aufbau eines Kinderprogramms im Museum und Unterstützung für Sprachtrainer. Die Kinder bedankten sich dafür mit einem Lichtertanz, vorgelesenen Gedichten und einem Weihnachtskonzert.

Eine kleine Tourstatistik:

- 39 soziale Einrichtungen, die sich für Kinder und Jugendliche stark machen, wurden vorzeitig beschert.
- ca. 800 Kinder und Jugendliche sorgten auf den Veranstaltungen für ein buntes Unterhaltungsprogramm.
- Rund 20.000 Menschen besuchten die 14 Veranstaltungen.
- Die Auszubildenden der EnBW verteilten rund 10.000 selbst gemachte Plätzchen und über 1.300 Liter Glühwein und Kinderpunsch
- Insgesamt wurde von den Besuchern zusätzlich 5.100 € gespendet. Als Dankeschön durfte jeder Spender seine Glühweintasse behalten - insgesamt 4.500 Tassen wurden verteilt.
- Während der Tour können alle Kinder am EnBW EnergyTruck ihren eigenen, ganz persönlichen Wunschzettel abgeben. Es wurden bis jetzt über 1.500 Wunschzettel abgegeben.
- Die EnBW wird nach der Tour aus den drei Kommunen, die am meisten Tagesspenden für die sozialen Projekte vor Ort gesammelt haben, jeweils einen Gewinner auslosen und dessen Wunsch erfüllen. Die meisten Tagesspenden gab es bislang in Ellwangen - die Gewinner werden im neuen Jahr ausgelost und schriftlich benachrichtigt.

Weitere Infos zur Weihnachtstour des EnBW EnergyTrucks gibt es unter www.enbw.com/energytruck.

Im EnBW EnergyTruck warteten zudem spannende Informationen zu den Themen: Energie der Zukunft und Energie sparen. Besucher bekamen alles Wissenswerte rund um den intelligenten Stromzähler. Natürlich informierten die EnBW-Berater auch gerne über alle anderen Energiethemen in dem zwei Stockwerke hohen und 18 Meter langen weihnachtlich dekorierten Truck. Außerdem gab es an jeder Station ein individuelles Bühnenprogramm, Nikolaus und Engelchen waren auch da und bedankten sich für vorgetragene Gedichte oder Weihnachtslieder mit einem kleinen Geschenk. Wer seine Weihnachtspost noch nicht erledigt hatte, konnte dies ebenfalls im EnBW EnergyTruck nachholen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.