Katalog fasst LED-Stromversorgungen zusammen

Nauheim, (PresseBox) - In der Beleuchtungstechnik sind LEDs auf der Überholspur. Ihre um Längen bessere Lebensdauer und ihre deutlich höhere Energieeffizienz gegenüber konventionellen Energiesparlampen oder gar gegenüber Glühbirnen machen LEDs zur zukunftssichersten Technologie im gesamten Lichtmarkt. Allerdings sollte man LEDs nicht an eine gewöhnliche Spannungsquelle anschließen - als Halbleiter verlangen LEDs nach einer Konstantstromquelle mit genau definierten Parametern.

Dieser Entwicklung trägt der Stromversorgungs-Spezialist Emtron electronic durch die Aufnahme eines breiten Spektrums von Netzteilen für LED-Beleuchtungseinrichtungen Rechnung. Emtron vertreibt Stromversorgungen des taiwanesischen Herstellers Mean Well. Dieses mit mehr als 20 Produktfamilien hochgradig differenzierte Angebot hat Emtron in einem eigenen Katalog zusammengefasst. Auf 25 Seiten findet der Interessent jede Art von LED-Energieversorgung, die er für seine Beleuchtungsprojekte benötigt. Emtrons Auswahl an LED-Stromversorgungen deckt den Leistungsbereich von 12 bis 320 Watt ab; User finden darin alles vom preisgünstigen Netzteil im Plastikgehäuse bis zum spritzwassergeschützten Gerät im hochwertigen Metallgehäuse für Anwendungen im Außenbereich. Ob Dimming-Funktion, aktive Leistungsfaktor-Korrektur, oder Vorrichtung zur Fernabschaltung - zu allen diesen Anforderungen findet der Beleuchtungsfachmann das passende Netzteilmodell. Übersichten über die Schaltungsmöglichkeiten von LED-Strings sowie über die Nomenklatur-Systematik der Produktfamilien verleihen dem Katalog den Charakter eines Nachschlagewerks.

Besuchen Sie EMTRON electronic auf der electronica 2012: Halle B2, Stand 556

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.